I♥PONYS ADVENTSKALENDER I 16. DEZ. I ZWEI KLEIDER VON FADE TO W

Fade to W

Schon das perfekte Outfit für Heiligabend und Silvester gefunden? Ich hätte da was! Im heutigen Advenstkalender-Türchen befinden sich zwei Kleider aus der “Fade to W”-Collection von Weekday, die Stine Goya für die schwedische Kette entworfen hat – könnte man perfekt auf die Feiertage aufteilen oder einfach schwesterlich mit der besten Freundin teilen. Weiterlesen

KOPENHAGEN FASHION WEEK OUTFIT I DANSK COLLECTIVE BRUNCH

Stine Goya JacketDansk CollectiveDansk Collective BrunchAm dritten Tag der Kopenhagen Fashion Week ging’s morgens als erstes zum tollen Dansk Collective Brunch, wo Designer wie Stine Goya, Maria Black, Ann Sofie Madsen und Trine Wackerhausen der Presse eine kleine Auswahl ihrer Herbstkollektionen höchst persönlich vorstellten. Ganz unbewusst machte ich mich komplett in skandinavischen Teilen auf den Weg zum morgendlichen Treffen. Dänemark wurde durch die Spiegelkette von Stine Goya und die Hose von Wackerhaus vertreten und um den schwedischen Modeanteil kümmerten sich meine neuen, im Sale ergatterten, Plateau-Schuhe von Minimarket und eine Schößchenbluse von Rodebejer. Irgendwo dazwischen siedelt sich der Spitzenblazer aus der “Fade to W designed by Stine Goya”-Kollektion von Weekday an.  Weitere Bilder von den Kollektionen folgen.

FADE TO W I STINE GOYA & WEEKDAY

Endlich ist es so weit: Stine Goya macht wieder gemeinsame Sache mit Weekday. Meine Immer-noch-Lieblingsdesignerin, neben Trine Wackerhausen, ist auf Erfolgskurs. Nicht nur die deutschen Medien scheinen die Dänin nach einem langen Web-Hype für sich zu entdecken, sie kooperierte im Sommer erfolgreich mit dem dänischen Taschenlabel Adax, launchte gerade ihre erste Pre-Collection und ist nun mit Weekday unterwegs. Dieses Mal handelt es sich nicht um eine gewöhnliche Kooperation wie bei den Liasions in der Vergangenheit, sondern um eine neue Eigenmarke von Weekday. “Fade to W” wird zweimal im Jahr in die Läden kommen – immer mit einem anderen bekannten Designer an der Spitze. Stine macht mit “Fade to W designed by Stine Goya” den Anfang. Mit dabei sind neuinterpretierte Stücke und Farben aus ihren vergangenen Kollektionen wie z.B. das Rosa, die kastige Reißverschlussjacke oder die Bundfaltenhosen aber auch Unbekanntes wie Spitze, Hellblau und der wolkige Aquarellprint.

Ich werde selbstverständlich am 24. November beim Schweden vorbeischauen und mich durch die Stücke probieren, dann kommt die Kollektion bereits in die Läden. Weitere Bilder von dem Launch-Event in Schweden und Bloggerin Elen, die den Anzug schon vorab testete, gibt es nach dem Sprung. Weiterlesen

SOPHIE BILLE BRAHE & WEEKDAY

Endlich gibt es wieder gute Kollaborationsnachrichten. Die Schmuckdesignerin Sophie Bille Brahe, die in den letzten Saisons vor allem durch die Zusammenarbeit mit Stine Goya ins Auge fiel, hat eine Kollektion für Weekday entworfen. “L’Escalier” heißt die silberne Linie, die Ketten, Ohrringe und Ringe mit einigen Minitreppen enthält. Sophie hat sich unter anderem von den surrealistischen Werken des italienischen Künstlers Pierro Fornasetti inspirieren lassen. Bis August müssen wir uns allerdings noch gedulden. Ich bin gespannt, ob ich mich für einen kurzen Moment von meiner Goldschmuckphase lösen kann und auch mal zu Silber greifen werde.

via Rodeo.net

DAILY LIKE | PAISLEY ALLOVER BEI WEEKDAY

Auch wenn die Gefahr besteht, dass ich in diesem Zweiteiler wie frisch-aus-dem-Bett-geschlüpft aussehe, muss ich die hübsche Paisley-Kombi von Weekday, die ich in der neuen COSTUME (Bild rechts) entdeckt habe, unbedingt mal anprobieren. Denn wie hier bereits angekündigt, möchte ich den Frühling genau so bestreiten. Stella McCartney und Jil Sander sind dem Muster, dessen Name auf die schottische Stadt Paisley zurückzuführen ist, übrigens ebenfalls verfallen. Beweisfotos gibt es nach dem Sprung! Weiterlesen

WEEKDAY & CENTRAL SAINT MARTINS COLLEGE

Weekday war wieder in Kollaborationslaune und hat sich dieses Mal die Modedesignabsolventen Rejina Pyo and William Hendry vom Central Saint Martins College geschnappt. Rejina hat sich von Modern Art, Skulpturen und Fotografien aus den Fünfzigern inspirieren lassen und eine Mini-Kollektion für die Damen entworfen. William hat seine Womenswear Collection mal eben für Weekday in Herren-Entwürfe uminterpretiert. Weniger verspielt und ausgefallen wirken die Kollaborationsstücke, sie gliedern sich vielmehr ganz unbemerkt ein, in die minimalistische Weekday-Welt. Lange, zweifarbige Oversize-Kleider gesellen sich zu Fokuhila-Shirts und Kleidern mit breiten, schwarzen Trägern in Yves-Klein-Blau, Kermit-Grün und Mohnblumen-Rot. Die Männer werden von V-Ausschnitt-Pullis, Shirts mit abgesetzten Kastenmustern und Hemden in Beton-Grau erwartet. Die Bilder der Abschlussshow von Rejina Pyo seht ihr oben – die Weekday-Entwürfe, die ab dem 17. April erhältlich sein werden und den Originalen kaum von der Seite weichen, gibt es nach dem Sprung. Weiterlesen

Hej 2018!