INSTAPONY I 24 STUNDEN KOPENHAGEN

IMG_1049 1

Hej København! Wie einige von euch vielleicht auf Instagram mitbekommen haben, habe ich Donnerstag und Freitag in Kopenhagen verbracht. Dieses Jahr habe ich wohl meinen persönlichen Kopenhagen-Rekord aufgestellt. Zum vierten Mal war ich dieses Jahr dort – nach zwei Fashion-Week-Besuchen und einer Pressereise allerdings das erste Mal privat. Ein toller Mama-Tochter-Urlaub mit ganz viel Rumschlendern, Shoppen, Essen und Quatschen stand auf dem Plan. Weiterlesen

SHOPPING-GUIDE FÜR ANTWERPEN & REISE-IMPRESSIONEN

IMG_8512

Einige haben es vielleicht auf Instagram mitbekommen. Kurz bevor ich meine Seite gerelauncht habe, habe ich zwei Tage, auf Einladung des Tourismusverbandes Flandern-Brüssel, das erste Mal in Antwerpen verbracht. Der Grund: Das Fashion Department der Royal Academie of Fine Arts Antwerp feiert dieses Jahr sein 50-jähriges Jubiläum unter dem Motto “Happy Birthday dear Academie” und hat letzten Samstag dazu eine passende und sehr sehenswerte Ausstellung eröffnet. Weiterlesen

NEW YORK I SHOPPING-GUIDE & SCHNAPPSCHÜSSE

newyork

Mein allererster Trip nach New York liegt bereits drei Monate hinter mir und ich schwelge immer noch in Erinnerungen. Zur Feier des Tages gibt’s heute nicht nur ein Sabrina-Dehoff-Armband, sondern auch endlich einen New York Shopping-Guide für euch, vollbepackt mit meinen Lieblingen, im frischen Guide-Design. Hier geht’s lang. Das Topping: In der Galerie habe ich “15 Dinge, die man in New York gemacht haben sollte” zusammengefasst, inklusive vieler Schnappschüsse. Hallo Touri! Weiterlesen

GUIDE Antwerpen

antwerpen_2

Antwerpen

Meir heißt die riesige Haupteinkaufsstraße von Antwerpen. Hier reihen sich Urban Outfitters an Forever 21 und H&M an Ici Paris XL, der Sephora Belgiens. Wer aber auf der Suche nach belgischem Design oder Concept-Stores ist, liegt mit diesen Tipps genau richtig. Beste Reisezeit: April und Oktober – dann sind auf ausgegliederte Locations Stock-Sales verteilt. Und: unbedingt die Modeausstellungen besuchen – und belgische Schokolade eintüten!

Shops

  • IMG_8625 KopieGraanmarkt 13

    Der wohl umfangreichste Concept-Store von den Belgiern Ilse und Tim: auf der ersten Ebene ein Store, im Keller ein vegetarisches Restaurant, im Innenhof ein Bienenstock und oben eine Galerie. Chapeau!

    Graanmarkt 13
    Graanmarkt 13
  • IMG_8512 KopieRenaissance

    Kenzo, Acne, Carven, Jil Sander Navy und und und. Direkt neben dem Modemuseum liegt der 800 Quadratmeter große Concept-Store, vollbepackt mit den momentan gehyptesten Brands.

    Renaissance
    Nationalestraat 28 – 32
  • IMG_8661 KopieDVS

    Der Antwerp Sixer Walter van Beirendonck musste seinen eigenen Store schließen, hat aber Unterschlupf bei DVS gefunden, dem Concept-Store von Freund Dirk Van Saene, der junge und bekannte belgische Designer vereint.

    DVS
    Schutterhofstraat 9
  • IMG_8686 KopieLOUIS

    In den Achtzigern einer der ersten Stores, der die Antwerp Six führte, heute trifft sich hier das High-End der Fashionszene, von Belgien bis Paris.

    Louis
    Lombardenstraat 2
  • IMG_8700 KopieROSIER 41

    Einer der besten Vintage-Stores für Designer, den ich je besucht habe. Bei Rosier 41 gibt’s Luxusmode und belgische Designer aus zweiter Hand: Prada, Carven, Acne, A.F. Vandeforst…

    Rosier 41
    Rosier 41
  • IMG_8555 KopieVRIJDAGMARKT 6

    Vrijdagmarkt 6 ist das Pendant zu Rosier 41. An dem schönen Platz gelegen, finden hier Männer Designerteile aus zweiter Hand. Von Walter Van Beirendonck bis Stephan Schneider.

    Vrijdagmarkt 6
    Vrijdagmarkt 6
  • IMG_8541 KopieDRIES VAN NOTEN

    Voilà: der allererste Store von Dries van Noten, gelegen im Herzen von Antwerpen. Einmal reingucken gehört zu jeder Antwerpen-Shopping-Runde dazu.

    Dries van Noten
    Nationalestraat 16
  • IMG_8681 KopieKomedieplaats 5

    Wer auf der Suche nach Isabel Marant Boots ist, wird in dem kleinen Schuhladen, der zum Store Graanmarkt 13 gehört, sicherlich fündig. Hinzu gesellen sich u.a. Kenzo-Vans und Marni-Pumps.

    Komedieplaats 5
    Komedieplaats 5

Genuss

  • IMG_8597 KopieChocolate Line

    Schoko-Heaven! Im Palais op de Meir, direkt auf der Einkaufsstraße, hat der selbsternannte Schock-o-latier Dominique Persoone seinen Schokoladenladen eröffnet. Erste Sahne!

    Palais op de Meir – Chocolate Line
    Meir 50
  • IMG_8921 KopieELLIS GOURMET BURGER

    Burger-Love. Direkt am Wasser und gegenüber des MAS Museums liegt Ellis Gourmet Burger, auch mit köstlichen vegetarischen Variationen.

    Ellis Gourmet Burger
    Sint-Aldegondiskaai 52-54
  • FotoHORTA

    Mein Restaurant-Tipp für Antwerpen: Horta. Hier gibt’s in schöner Atmosphäre leckere belgische Küche.

    Horta
    Hopland 2

Ausstellungen

  • IMG_8783 KopieMomu: HAPPY BIRTHDAY DEAR ACADEMIE

    Das Fashion Department der Royal Academy of Fine Arts Antwerp feiert seinen 50. Geburtstag mit einer umfangreichen Ausstellung im Modemuseum. Absolut sehenswert – bis zum 16. Februar 2014.

    Momu
    Nationalestraat 28
  • IMG_8880 KopieMas: HAPPY BIRTHDAY DEAR ACADEMIE

    Und noch mehr Geburtstagsfeierei: Im MAS, im Museum aan de Stroom, feiert die Royal Academy of Fine Arts ihren 350. Geburtstag. Designer Walter van Beirendonck und Kurator Paul Huvenne haben sich zusammengetan – bis zum 26. Januar 2014. Tipp: Auf der Dachterasse gibt’s einen einzigartigen Blick auf Antwerpen.

    Mas
    Hanzestedenplaats

GUIDE Paris

Paris_teaser

Paris

Paris, mon amour – so schöne Märkte, Concept-Cafés, Restaurants und Märkte habe ich bei meinem letzten Besuch entdeckt! Ich habe für euch all die Tipps gesammelt, von der Galerie mit lokaler Kunst über einen Sukkulenten-Store bis hin zum hübschen Boutique-Hotel. Besonders toll für eine kleine Sightseeing- und Shopping-Pause: die Cafés und Kaffee-Spots auf der Rue Lucien Sampaix und der Rue des Vinaigriers. Must-Do: Unbedingt die Stadt der Liebe per Fahrrad erkunden! Bon journée!

Concept-Stores

    • papiertigrepapier Tigre

      Das Papeterie-Mekka heißt in Paris “Papier Tigre”. Hier gibt es Blöcke, Kalender, Buchstaben – alles schön minimalistisch, farbenfroh und nachhaltig.

      Papier Tigre
      5 Rue des Filles du Calvaire
    • maisonkitsuneMaison Kitsuné

      Bei Maison Kitsuné in Marais kann ich mich am hübschen Interior nicht satt sehen: Terazzomuster an den Wänden, Kakteen, rosafarbener Marmor. Dazu noch hübsche grafische Mode und ein Café im Erdgeschoss. Très jolie!

      Maison Kitsuné
      18, boulevard des Filles du Calvaire
    • ColetteColette

      Ein Besuch im weltberühmten Concept-Store Colette ist ein Muss, das weiß auch Karl Lagerfeld, der plötzlich direkt neben mir an der Kasse stand – #bigfashionmoment.

      Colette
      213 RUE SAINT-HONORÉ
    • lessucculentsLes Succuelents Cactus

      “Les Succuelents Cactus” nennt sich Paris’ Concept-Store für Sukkulenten und Kakteen – toll!

      Les Succulents Cactus
      111 Rue de Turenne
    • slowgalerieSlow Galerie

      Die Slow Galerie gehört zu meinen bisher allerliebsten Spots, um Werke von jungen Künstlern zu kaufen. Neben Illustrationen, Skizzen und Malereien, gibt es hier auch ein kleines Café.

      Slow Galerie
      5 Rue Jean-Pierre Timbaud
    • PARIS 081klMarc by Marc Jacobs

      Mitbringsel-Shopping für die Liebsten und Designerstücke zu kleinen Preisen – auf zu Marc by Marc Jacobs!

      Marc by Marc Jacobs
      19 Place du Marché Saint-Honoré
    • latelierdepablL’Atelier de Pablo

      Wer im Hotel Paradis nächtigt, hat es nicht weit zum Concept-Store L’Atelier de Pablo. Hier findet man neben vielen Vintage-Möbeln und -Accessoires (z.B. Rattan-Spiegel) auch schöne Karten und Duftkerzen.

      L’Atelier de Pablo
      19 Place du Marché Saint-Honoré
    • nordbonordBØ

      Skandinavien-Fans werden auch in Paris fündig. Stéphanie und Alica verkaufen in ihrem kleinen Store nordBØ puristische Wohnaccessoires, vom Kissen bis zur Vase.

      nordBØ
      96 Rue des Archives
    • AtelierGreenFactoryAtelier Green Factory

      In der Green Factory werden kleine Pflanzenwelten im Glas geschaffen, Mini-Ökosysteme, die nur wenige Male im Jahr bewässert werden müssen und beeindruckend aussehen. Unbedingt angucken!

      Atelier Green Factory
      17 Rue Lucien Sampaix
    • colonel_parisColonel

      Muuto, Serax, Hay, Ferm Living, & Tradition – bei Colonel sind die schönen Skandinavier Zuhause. Tolle Auswahl!

      Colonel
      14 Avenue Richerand
    • bontonBonTon

      Bonton befindet sich gleich ums Eck vom Merci Store und ist kunterbunt, hier gibt es auf drei Stockwerken Wohnaccessoires, Kidswear, Papeterie, Spielzeug und vieles mehr. Besonders toll: der Fotoautomat, in den man viele bunte Accessoires mitnehmen kann.

      Bonton
      5 Boulevard des Filles du Calvaire
    • MerciMerci

      Merci ist einer der schönsten Concept-Stores in Paris. Designerstücke treffen hier auf wunderschöne Keramik und Wohnaccessoires im Ober- und Untergeschoss. Auch toll, um kleine Geschenke zu kaufen – zum Beispiel Stoffarmbänder mit kleinen Buchstaben.

      Merci
      33 Rue du Roi de Sicile

Cafés, Restaurants & Juice Bars

  • LesVinaigriersLes Vinaigriers

    Das Les Vinagriers gehört zu meinen Lieblingsrestaurants: Man kann draußen sitzen und dem Geschehen auf der Rue des Vinagriers zuschauen, kann sein Essen von pastellfarbenen Karten auswählen, das Menü wechselt täglich und es wird mit Produkten der Saison gekocht. Yummie!

    Les Vinaigriers
    42 Rue des Vinagriers
  • BlendBlend

    Wer Burger mag, kommt in Paris nicht an Blend vorbei – die Burger (auch Veggie!) sind nicht nur superlecker und die CI hübsch – zur Rechnung gibt es auch glitzernde Burger-Aufkleber dazu. :)

    Blend
    16 rue de la Verrerie
  • Boulangerie_PattesserieBoulangerie Liberté

    Das ist wohl die schönste Boulangerie, die ich bis jetzt gesehen habe. Ein meterlanger Marmortresen befüllt mit leckeren Baguettes, Croissants und Gebäck, die auch vor Ort, im haueigenen Café, auf taubenblauen Eamesstühlen verspeist werden können.

    Boulangerie Liberté
    39 rue des Vinaigriers
  • paperboyPaperboy

    Das Café Paperboy hat mich sofort an Skandinavien erinnert, so stillvoll und hell, mit viel Holz und Industrielampen, ist es eingerichtet – auch ein toller Brunch-Spot!

    Paperboy
    137 Rue Amelot
  • LePoutchLe Poutch

    Alle Veggies werden morgens und mittags bei Le Poutch happy – Salate, Quiches, Suppen und vieles mehr kann man in- und outdoor genießen.

    Le Poutch
    13 Rue Lucien Sampaix
  • hollybelly2Holly Belly

    Der perfekte Frühstücks- und Lunch-Spot in Paris heißt Holly Belly – das wissen auch die Pariser und 17.000 Instagram-Follower. Der Fairtrade-Kaffee ist ebenfalls zu empfehlen und die Karte wechselt monatlich.

    Holly Belly
    16 rue de la Verrerie
  • bobsjuicebarBob’s Juice Bar

    Bio, raw und superlecker – die besten Säfte der Stadt gibt es in Bob’s Juice Bar – hübsches Packaging inklusive! Bob backt und kocht auch für Paris – die Adressen gibt es hier.

    Bob’s Juice Bar
    15 Rue Lucien Sampaix

Vintage-Shops

  • PARIS 184klVintage Bar

    Hier gibt’s Bally, Chanel & Co. aus vergangenen Jahrzehnten!

    Vintage Bar
    16 rue de la Verrerie
  • PARIS 144klHippy Market

    Einer meiner Lieblings-Vintageshops in Paris heißt Hippy Market.

    Hippy Market
    21 rue du Temple/ 3 rue de Turbigo
  • PARIS 120klKiliwatch

    Einer der größten Vintage-Stores. Hier gehen Vintage-Fans nicht ohne Tüte aus dem Laden.

    Kiliwatch
    64 rue tiquetonne
  • PARIS 118klAllison & Sasha

    Bunter Vintage-Alarm. Auch im Keller vorbeigucken!

    Allison & Sasha
    16 rue Etienne Marcel
  • PARIS 017klFree’P’Star

    Perfekt für Vintage-Wühler.

    Free’P’Star
    8 rue Sainte-croix de la Bretonnerie
  • PARIS 019klCoiffeur

    Klein, fein und zu Hause in Marais – Coiffeur gehört zu den bekanntesten Vintage-Shops in Paris.

    Coiffeur
    32 rue de Rosiers

Märkte

  • MarchedesEnfantRoughesMarché des Enfant Rouges

    Der Marché des Enfant Rouges befindet sich in einer Markthalle mitten in Marais – perfekt für einen kleinen Samstags-Ausflug.

    Marché des Enfant Rouges
    39 Rue de Bretagne
  • marchebastilleMarché Bastille

    Der Marché Bastille zieht sich jeden Sonntag über einen Kilometer an dem Boulevard Richard Lenoir entlang – viele Köstlichkeiten reihen sich an Blumen- und Obststände.

    Marché Bastille
    Boulevard Richard Lenoir

Fahrrad leihen

  • paris_fahrradFahrrad leihen

    Das Beste, was man im Sommer in einer fremden Stadt machen kann: ein Fahrrad leihen. Mein Freund und ich haben uns gegen die üblichen Stadträder entschieden und für jeweils 30 Euro für ein ganzes Wochenende Räder bei einem Fahrradladen geliehen (Allovelo.com). Die Radwege sind relativ gut ausgebaut, es gibt oft extra einen Fahrstreifen für Bus und Fahrrad und Einbahnstraßen, die man entgegen der Fahrtrichtung nutzen darf, sind gut beschildert.

    Fahrrad leihen
    2, Rue Beauregard

Hotel-Tipps

  • MamaSingleParis1Mama Shelter

    Masken-Lampen, W-LAN, Kiehl’s in der Dusche und die Busstation vor der Tür – das Designhotel Mama Shelter ist düster eingerichtet, dennoch perfekt für einen Wochenend-Trip weil nicht so teuer! Doppelzimmer ab 89 Euro.

    Mama Shelter
    109 Rue de Bagnolet
  • OLYMPUS DIGITAL CAMERAHotel Paradis

    Betritt man die Lobby vom Hotel Paradis, steht man sofort im Designer-Wonderland – viele Vintage-Teakmöbel treffen auf Designklassiker, Wolkentapete und Plattenspieler. Und auch die Zimmer sind hübsch eingerichtet – vom Marmor-Sideboard bis zum gemütlichen Wolken-Bett. Hier geht’s zum Post.

    Hotel Paradis
    41 Rue des Petites Écuries

 

Fotos: IPONYS Magazine

 

GUIDE Amsterdam

amsterdam

Amsterdam

Muss man in Amsterdam machen: mit dem Fahrrad die Brücken überqueren, ganz viel Gouda und Lakritze naschen, mit dem Boot durch die Grachten schippern und sich gemeinsam mit einer guten Freundin oder dem Freund einfach treiben lassen. Und: zwischendrin Abstecher in tolle Interior-Shops machen. Voilá, meine Top 5!

Shops

  • Droog_AmsterdamklDroog

    Im hinteren und oberen Teil des tollen Wohnaccessoires-Shops des niederländischen Designkollektivs befinden sich nicht nur eine Ausstellungsfläche, ein verwunschener Garten, ein Café, eine Boutique und ein Beauty-Shop, sondern auch ein Hotel!

    Droog
    Staalstraat 7B
  • Options_Amsterdam_klOptions

    Options! liegt auf der Damrat, der rappelvollen Einkaufsstrasse von Amsterdam. Ein Ort an dem man den “Contemporary Department Store” nicht vermuten würde. Hier treffen sich viele skandinavische Labels, gepaart mit lokalem Design.

    Options
    Damrak 49
  • Mini_Shopping_Center_of_cool_AmsterdamklMini Shopping Center of Cool

    Direkt an der Amstel liegt der kleine aber feine Shop. Auf drei Ebenen reihen sich kleine Kunstwerke von lokalen und intrnationalen Designern aneinander – vom gestrickten Gehirn bis zur Origami-Lampe.

    Mini Shopping Center of Cool
    Amstel 180
  • Friday next_AmsterdamklFriday Next

    Im Südwesten der Innenstadt läd der Concept-Store Friday Next nicht nur zum Shoppen internationaler Designlieblinge (Muuto, Hay, Fritz Hansen…) ein – mitten im Shop kann man außerdem an einem der hübsch dekorierten Tische Platz nehmen und mit Apple Crumble und Kakao verweilen.

    Friday Next
    Overtoom 31
  • Foto6klLoods 6

    Auf der Insel KNSM (Bus 48 vom Hauptbahnhof) gibt es das Loods 6, das einige Designshops beherbergt und an die Hamburgr HafenCity erinnert. Besonders nett: “Sissy Boy Homeland” und “Pol’s Potten”.

    Loods 6
    KNSM laan 143

 

 

Noch nicht besucht, aber sicherlich auch toll:

Moooi: Westerstraat 187

The Frozen Fountain: Prinsengracht 645

Wonder Wood: Rusland 3

&K: Jacob Obrechtstraat 19a und Haarlemmerstraat 8

SHOPPING-GUIDE FÜR KOPENHAGEN I UPDATE

CPH CPH

Ich kann mich an Kopenhagen nicht satt sehen und falls auch ihr bald einen Kurztrip gen Norden plant, gibt’s ein kleines Update von meinem Kopenhagen Shopping-Guide. Mit dabei sind unter anderem zwei neue Geheimtipps für Schnäppchenjäger.

Bei meinem vorletzten Kopenhagen-Besuch machte eine Freundin mich auf das dortige Acne Archive aufmerksam, das Pendant zum Lieblings-Shopping-Ziel in Stockholm. Auf dem Weg in die Stadt entdeckte ich außerdem zufällig das Wood Wood Museum – ein Outlet des dänischen Labels, vollbepackt mit vergangenen Kollektionsteilen zu kleinen Preisen. Ebenfalls im Guide findet ihr drei Hotel-Tipps und Anlaufstellen für’s Wohnaccessoires-Shopping. Bald gibt’s noch mehr Zuwachs: Im August eröffnet Stine Goya ihren ersten Store in Kopenhagen – ich werde einer Einladung von Trendsales folgen und direkt nach meinem Geburtstag zur Kopenhagen Fashion Week fliegen! Bereits mein dritter Kopenhagenaufenthalt dieses Jahr – Vorfreude! Hier und hier geht’s zu meinen Videotagebüchern vom letzten Fashion-Week-Besuch.

LITTLE GUIDE TO LISSABON

Lissabon

Der erste Eindruck täuscht – leider befinde ich mich gerade nicht in Lissabon, dafür habe ich dem hübschen Städtchen aber letztes Jahr, im Rahmen einer tollen Portugal-Rundreise, einen ersten Besuch abgestattet. Wer dieses Jahr vielleicht die gleiche Idee hat oder noch das perfekte Sommerziel, das Stadt und Sonne vereint und gut für einen Kurztrip geieignet ist, sucht – voilá, auf nach Lissabon! Nach dem Sprung habe ich meine Tipps für die sonnige Hauptstadt für euch zusammengefasst. Gute Reise! Weiterlesen

Meine Favoriten