MBFWB | VLADIMIR KARALEEV | A/W 2012/13

Meine Lobeshymne auf Vladimir Karaleev, den ich schon seit Beginn seiner Karriere beobachte, habe ich schon an dieser Stelle geschwungen.  Auch letzte Woche hatte ich das Gefühl, dass Vladimir sich weiterentwickelt hat, seine Handschrift immer mehr festigt und sich mit seiner Kollektion “Complex Overlay”, ähnlich wie Hien Le, stark und erfolgreich von seiner Konkurrenz abgrenzt. Noch weiblicher schienen seine Entwürfe, die die Trägerin in verschiedene Schichten und mit zugenommener Rocklänge einhüllten und durch ungewöhnliche Materialmixe, zum Beispiel Wolle zu Chiffon, auffielen. Auf sehr düstere Kreationen zu Beginn der Show folgten kräftige Farben, wie Safran und das bereits verankerte Karaleev-Klein-Blau, Beige und Gelb. Besonders die bodenlangen Schlauchröcke und Oversize-Westen, getragen über Rollkragenpullover, fielen ins Auge. Zwei Keypieces der Kollektion: Die orange-cognacfarbene Bundfaltenhose (Bild oben) und eine leuchtend blaue Blousonjacke. Weitere Bilder der Kollektion gibt es nach dem Sprung. Weiterlesen

MBFWB |MALAIKARAISS |A/W 2012 |DOUBLE IDENTITY

Die Show von MALAIKARAISS, die ich einen Tag vor der Präsentation ihrer Herbst/Winter Kollektion 2012/13, mit dem Namen “Double Identity”,  in ihrem Atelier besuchte, gehörte zu meinen Highlights der Berlin Fashon Week. Bereits die Nebendarsteller, wie matter, pinker Lippenstift, Mittelscheitel, goldene Fingernägel, Schmuckstücke aus der “Hollywoodish Holidays” Kollektion von Sabrina Dehoff und spitze Nelly-Pumps, die ein wenig an die Designs von Dries van Noten erinnerten, zogen mich in den Malaikaraiss-Bann. Als dann die zarten Stoffe in Rosé, Dunkelviolett, Schwarz und Off-White, fast sommerlich, an mir vorbeiwehten, war das Bild perfekt. Transparenzen, seitliche Cut-Outs, fliegende Schößchen und Strickpullover mit Rollkragen vermischten sich mit bodenlangen Kleidern mit Effektgarn-Details aus Mohair, fluffigen Seidenblusen und Mini- und Pencilskirt mit vorderen Schlitzen (z.B. aus Brokat). Ihr Laufsteg-Debüt hat die überaus sympathische Jungdesignerin perfekt gemeistert. Glückwunsch!♥ Weitere Bilder der Kollektion gibt es nach dem Sprung. Mehr über ihre Inspiration erzählt die 26-Jährige im Kurzinterview! Weiterlesen

MBFWB | WOOD WOOD | A/W 2012/13 THE KINGDOM

Im Vergleich zum Sommer finden während der Berlin Fashion Week im Winter relativ wenige Shows in Off-Locations statt, obwohl mir diese oft am besten gefallen und die Designer ihre Kollektionen in einen individuelleren Kontext setzen können. WOOD WOOD tauschte den Hinterhof in Wedding dieses Mal gegen das MADE in der Alexanderstraße.

Mit dem Fahrstuhl wurden etwa 300 Gäste in den 9. Stock befördert. Die lässige Hallenatmospähre passte perfekt zu der Herbst/Winter Kollektion 2012/13 “The Kingdom” des dänischen Brands, das sich irgendwo zwischen Streetwear, Spielerei und skaninavischem Purismus bewegt. Die Inspiration kam von der britischen College-Kultur, dem Campus-Look und den königlichen Uniformen. So begegnen sich Seidenblusen mit Gliederketten- und Flaggenprints, Faltenröcke, Slogan-Hoodies, Cardigans mit Emblemen, Camouflage-Parka, knallige Röhren und verzierte Kragen. Ohne Kopfbedeckung kann man den Winter à la Wood Wood ebenfalls nicht bestreiten: Mit architektonisch geformten Mützen und lässigen Beanies liefen die weiblichen und männlichen Models über den Laufsteg. Wie nicht anders zu erwarten, eine gelungene Show bei der Kollektion, Location und Publikum perfekt miteinander harmonierten. Weitere Bilder der Show findet ihr nach dem Sprung. Weiterlesen

MBFWB | HIEN LE | H/W 2012/13

Im letzten Sommer zählte die Show von HIEN LE zu meinen Highlights der Berlin Fashion Week und auch wenn er dieses Mal keinen begehrten Runway-Slot bekam, schaffte er es, meiner Meinung nach, als einziger Designer das unattraktive “Studio” mit seiner Herbst/Winter Kollektion für 2012/13, aber auch mit seiner Präsenz, mehr als zu füllen.

Nicht nur die sorgfältig aufeinander abgestimmtem Farben, wie Graublau, ein mattes Mittelblau, Cognac, Off-White und ein softes Mint, sondern auch die hohe Stoffqualität, die präzisen Schnittkonstruktionen, gehäkelten Strickelemente und das perfekt ausgewählte Make-up (apricotfarbener Lidschatten und Nagellack) zeigten, dass Hien kein Anfänger ist, vielen seiner Jungdesigner-Kollegen schon einen großen Schritt voraus ist und seinen Weg bereits in die richtige Richtung eingeschlagen hat. Als im Hintergrund dann noch “She can’t love you” von Chemise ertönte, war die minimalistische Hien-Le-Modewelt perfekt und sicherlich um einige Fans reicher. Weitere Bilder und ein Video von der Präsentation gibt es nach dem Sprung! Weiterlesen

ZU BESUCH IM ATELIER VON MALAIKARAISS

In knapp einer Stunde präsentiert die sympathische Jungdesignerin Malaika Raiss, die seit 2010 mit ihrem Team unter dem gleichnamigen Label MALAIKARAISS designt und schon für Labels wie Lala Berlin und Sabrina Dehoff arbeitete, ihre erste Runway-Show im Berlin-Fashion-Week-Zelt (im Sommer zeigte sie ihre Kollektion bereits im Studio). Für ein Feature, das ich für die nächste Ausgabe der BLONDE schreibe, habe ich die 26-jährige Wahlberlinerin in ihrem Atelier  in Friedrichshain besucht, interviewt und natürlich auch ein paar Eindrücke für I♥PONYS festgehalten. 

Entspannt und übersichtlich – so könnte man die Stimmung und die Szenerie in Malaika Raiss’ Atelier 24 Stunden vor der Show beschreiben. Lediglich das Fitting-Model Olga, das heute mehrmals auf der Show laufen wird und diese auch eröffnet, ließ auf sich warten und traf neun Stunden später ein. Zwischen Sabrina-Dehoff-Schmuckstücken, der heiligen Stange mit den Kollektionsteilen, Zuständigkeitslisten, spitzen Nelly-Pumps, Dino-Festival-Maskottchen, Goodie-Bags und inspirierenden Moodboards, verriet mir Malaika schon etwas mehr über ihre Kollektion, die gleich auf dem Laufsteg ihr Debüt feiern wird. Weiterlesen

MBFWB | JULIAN ZIGERLI | LIEBLINGSDETAIL

Wenn Julian Zigerli seine Kollektionen im Collect Showroom präsentiert, schaue ich immer gerne vorbei, obwohl sich der Schweizer bis jetzt nur auf Männermode konzentriert.  Bei seiner neuen Kollektion “To Infinity and Beyond”, für die der Tierfreund sich vor allem von Dinosauriern inspirieren lassen hat, viel mir nicht nur gleich dieses tolle Loobookbild ins Auge, sondern auch das Hemd, inklusive Kette, auf dem oberen Bild. Weitere Bilder aus dem Lookbook der Herbst/Winter Kollektion 2012/13 und aus dem Showroom gibt es nach dem Sprung. Weiterlesen

MBFWB | REALITY STUDIO | ALI H/W 2012/13


Svenja Specht, die Designerin hinter dem Berliner Label REALITY STUDIO, lässt sich immer wieder etwas Neues einfallen, kooperiert mit Künstlern, entwirft Sneakers in Kollaboration mit Onitsuka Tiger oder zeigt ihre Kollektionen im Mitte-Gestrüpp oder an Fahrrad fahrenden Models. Auch diese Saison setzte Svenja auf eine kostengünstigere und spannendere Präsentation in einer Off-Loctation in Kreuzberg, dem VOO-Store. Weiterlesen

Werbung

DE Womens 300x250