STOCKHOLM | LABELWATCH STITCHED

Wer hier öfters vorbeischaut, weiß, dass ich ein besonderes Faible für skandinavische Designer und junge Designtalente habe. Ganz unerwartet entdeckte ich in dem Stockholmer Jungdesigner-Shop Tjallamalla, den ich bereits vor zweieinhalb Jahren in meinem Stockholm-Shoppingguide vorgestellt habe, ein mir noch unbekanntes schwedisches Jungdesignerlabel.

Als ich den Shop betrat, griff ich zu zwei Teilen: Schnitte, Farben und mein Lieblingsmaterial Cupro zogen mich sofort an und auch Anna und Claudio gaben ihr Go. Erst in der Umkleide bemerkte ich, dass die beiden Stücke von dem gleichen Label stammen. An der Kasse erklärte mir die Verkäuferin, dass hinter STITCHED die schwedische Jungdesignerin Anna steckt, die im Herbst mit ihrer Kollektion durchstarten möchte und gerade als Test ein paar Teile bei Tjallamalla verkaufen würde. Glück gehabt! Das rosafarbene Oberteil mit dem schwarzen Reißverschluss am Rücken ist sogar ein Einzelstück! Ein paar weitere Kollektionsteile der talentierten Dame könnt ihr hier sehen. Ich freue mich bereits auf eine hübsche Fortsetzung. Sobald es Neuigkeiten zum Verkauf gibt, lasse ich es euch wissen! Weiterlesen

LABEL WATCH | EARLY

Accessoire- und Schmucklabels können mich nur in den seltensten Fällen überzeugen. Habe ich dann aber einen Verzierungskünstler in mein Herz geschlossen, bleibe ich den Sabrinas, Vibes und Dieppas, zumindest für eine ganze Weile, treu. Über neue Labels an der Accessoirefront, die es viel zu selten gibt, freue ich mich natürlich ebenfalls immer. Mein geliebtes Bommelmodell von dem kürzlich vorgestellten japanischen Label Building Block war leider sofort ausverkauft. Wie gut, dass am Freitag eine Mail von Valerie Sietzy in meinem Postfach landete. Weiterlesen

MAGIC MOUNTAIN | SPRING/SUMMER 2012 | FILM


So langsam verabschiedet sich die gesamte Winterware aus den Off- und Onlineshops und muss luftigen Sommersachen weichen. Ich halte schon Ausschau nach potenziellen Lieblingsstücken und bin gerade bei Magic Mountain fündig geworden. Es ist immer wieder schön und abwechslungsreich, wenn Labels ihre neuen Kollektionen nicht nur auf Laufstegen und in Lookbooks präsentieren, sondern die eigene Welt auch in bewegten Bildern transportieren. Mein dänisches Lieblings-Nachwuchslabel MAGIC MOUNTAIN hat sich in die Wälder Dänemarks begeben und das doppelte und in Zitronengelb gekleidete Magic-Mountain-Lottchen durch ein pink-rosanes Universum geschickt – ganz im Zeichen des Surrealismus. Aber seht selbst! Die Stücke gehen in Kürze online, unter anderem bei Adélie.

Credits: Magic Mountain

MBFWB |MALAIKARAISS |A/W 2012 |DOUBLE IDENTITY

Die Show von MALAIKARAISS, die ich einen Tag vor der Präsentation ihrer Herbst/Winter Kollektion 2012/13, mit dem Namen “Double Identity”,  in ihrem Atelier besuchte, gehörte zu meinen Highlights der Berlin Fashon Week. Bereits die Nebendarsteller, wie matter, pinker Lippenstift, Mittelscheitel, goldene Fingernägel, Schmuckstücke aus der “Hollywoodish Holidays” Kollektion von Sabrina Dehoff und spitze Nelly-Pumps, die ein wenig an die Designs von Dries van Noten erinnerten, zogen mich in den Malaikaraiss-Bann. Als dann die zarten Stoffe in Rosé, Dunkelviolett, Schwarz und Off-White, fast sommerlich, an mir vorbeiwehten, war das Bild perfekt. Transparenzen, seitliche Cut-Outs, fliegende Schößchen und Strickpullover mit Rollkragen vermischten sich mit bodenlangen Kleidern mit Effektgarn-Details aus Mohair, fluffigen Seidenblusen und Mini- und Pencilskirt mit vorderen Schlitzen (z.B. aus Brokat). Ihr Laufsteg-Debüt hat die überaus sympathische Jungdesignerin perfekt gemeistert. Glückwunsch!♥ Weitere Bilder der Kollektion gibt es nach dem Sprung. Mehr über ihre Inspiration erzählt die 26-Jährige im Kurzinterview! Weiterlesen

MBFWB | HIEN LE | H/W 2012/13

Im letzten Sommer zählte die Show von HIEN LE zu meinen Highlights der Berlin Fashion Week und auch wenn er dieses Mal keinen begehrten Runway-Slot bekam, schaffte er es, meiner Meinung nach, als einziger Designer das unattraktive “Studio” mit seiner Herbst/Winter Kollektion für 2012/13, aber auch mit seiner Präsenz, mehr als zu füllen.

Nicht nur die sorgfältig aufeinander abgestimmtem Farben, wie Graublau, ein mattes Mittelblau, Cognac, Off-White und ein softes Mint, sondern auch die hohe Stoffqualität, die präzisen Schnittkonstruktionen, gehäkelten Strickelemente und das perfekt ausgewählte Make-up (apricotfarbener Lidschatten und Nagellack) zeigten, dass Hien kein Anfänger ist, vielen seiner Jungdesigner-Kollegen schon einen großen Schritt voraus ist und seinen Weg bereits in die richtige Richtung eingeschlagen hat. Als im Hintergrund dann noch “She can’t love you” von Chemise ertönte, war die minimalistische Hien-Le-Modewelt perfekt und sicherlich um einige Fans reicher. Weitere Bilder und ein Video von der Präsentation gibt es nach dem Sprung! Weiterlesen

ZU BESUCH IM ATELIER VON MALAIKARAISS

In knapp einer Stunde präsentiert die sympathische Jungdesignerin Malaika Raiss, die seit 2010 mit ihrem Team unter dem gleichnamigen Label MALAIKARAISS designt und schon für Labels wie Lala Berlin und Sabrina Dehoff arbeitete, ihre erste Runway-Show im Berlin-Fashion-Week-Zelt (im Sommer zeigte sie ihre Kollektion bereits im Studio). Für ein Feature, das ich für die nächste Ausgabe der BLONDE schreibe, habe ich die 26-jährige Wahlberlinerin in ihrem Atelier  in Friedrichshain besucht, interviewt und natürlich auch ein paar Eindrücke für I♥PONYS festgehalten. 

Entspannt und übersichtlich – so könnte man die Stimmung und die Szenerie in Malaika Raiss’ Atelier 24 Stunden vor der Show beschreiben. Lediglich das Fitting-Model Olga, das heute mehrmals auf der Show laufen wird und diese auch eröffnet, ließ auf sich warten und traf neun Stunden später ein. Zwischen Sabrina-Dehoff-Schmuckstücken, der heiligen Stange mit den Kollektionsteilen, Zuständigkeitslisten, spitzen Nelly-Pumps, Dino-Festival-Maskottchen, Goodie-Bags und inspirierenden Moodboards, verriet mir Malaika schon etwas mehr über ihre Kollektion, die gleich auf dem Laufsteg ihr Debüt feiern wird. Weiterlesen

NEW | H&M DESIGN AWARD 2012

Bereits am Freitag trudelte bei mir die Pressemitteillung über den neuen H&M Design Award ein. Doch bevor ich euch die News vorstellen wollte, wartete ich die ersten Videos ab, die gerade online gingen, um mir ein besseres Bild von dem neuesten Coup des Schweden zu machen. Nachwuchsförderung ist nie verkehrt und ich freue mich immer, wenn Absolventen auf ihren zukünftigen Wegen unterstützt und begleitet werden – H&M ist das nicht nur finanziell gelungen (auf den Gewinner wartet ein Preisgeld von 50.000 Euro), sondern besonders in der Umsetzung und der bisherigen Auswahl. Weiterlesen

HEADWEAR COLLECTION | ANNA WEGELIN

Gestern zeigte ich mich so begeistert von den vielen Projekten der Däninnen, dabei befindet sich auch eine besonders talentierte Hamburgerin in meinem Freundeskreis. Gerade hat Anna Wegelin, die einige von euch sicherlich bereits durch ihren Blog Lachsbrötchen oder ihre Kollektion LAPKA kennen, ihre erste Headwear Collection 2012 namens COLORTERROR und den dazugehörigen Onlineshop gelauncht. Ich kann mich gar nicht satt sehen an den hübschen Fotos und den Turbanen und obwohl ich sogar schon einige Modelle Probe getragen habe, fällt die Wahl auf nur ein Lieblingsmodell schwer. Black Tiger, Rainbow Power, Grey Thunder, Orange Fighter und Color Break-Up findet ihr in drei verschiedenen Größen für 35 Euro im hauseigenen Onlineshop! Mehr Bilder gibt es nach dem Sprung!

This is the new headwear collection of the German designer Anna Wegelin. Find the webshop here. More pictures after the jump!

Weiterlesen

Meine Favoriten