OUTDOOR LOVERS

Barbour-Coastal

Eine meiner besten Entscheidungen bisher: Mir die kleine Helle in mein Leben zu holen. Denn sie ist nicht nur ein unfassbar lebensbejahendes und lustiges Wesen (wer sein Optimismus-Barometer aufladen will, sollte ‘ne Stunde bei ihr buchen), sondern auch mein bester Buddy für Ausflüge in die Natur. Helle und ich haben das gleiche Faible für Wasser und Meer und sind am allerliebsten am Elbstrand, an der Nord- oder Ostseeküste oder an den Nebenarmen der Elbe unterwegs – im Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Kein Ort kann Helle glücklicher machen – auch toskanische, kroatische und portugiesische Strände haben wir zusammen schon besucht. Bei unserem letzten Ausflug hatten wir die neue Coastal Collection von Barbour mit im Gepäck.

Barbourxiloveponys2

Wasserdicht, atmungsaktiv & in Gute-Laune-Gelb: die Jacke “Hanover Proof”.

 

Barbourxiloveponys3

Ich kann mich gar nicht mehr daran erinnern, wann ich das letzte Mal einen ganzen Wochenendtag einfach nur zu Hause abgehangen habe. Wenn ich frei habe, zieht es mich raus. Früher ging es oft zum Ponyhof, in den letzten Jahren immer wieder mit Helle an schöne Spots in der Natur und seit zwei Jahren oft in unser Summer House Linden Lane und die naheliegende Umgebung. Immer möglichst weit weg von Pilgern in überfüllten Parks, Ansammlungen von Menschen am Alsterufer oder gehypten Orte an der Ostsee – ich brauche unberührte Pfade, am liebsten am Wasser, noch lieber nur für mich/für uns, was in der Hamburger Umgebung erstaunlich gut klappt, wenn man nicht die altbekannten Spots ansteuert und die Augen offen hält. So wie oben im Bild, da waren Helle und ich an einem Nachmittag im Mai die einzigen an unserem Lieblingsspot an der Dove Elbe, der mich vor allem im Sommer sehr an Schweden erinnert.

Barbourxiloveponys8

Das Schönste: Helle & Me Time am Wasser.

Barbourxiloveponys6

Mein Favorit für lange Spaziergänge mit nordischer Brise: die  Wachsjacke “Selsey” mit abnehmbarer Kapuze und Cordkragen. Helle trägt ein Dreieckstuch von Barbour, passend dazu Leine und Decke.

 

Und auch wenn I LOVE PONYS Mag vor acht Jahren als reines Mode-Blog begann, mochte ich unkomplizierte Outdoor-Looks schon immer am liebsten. Was mir in den letzten Jahren ebenfalls wichtiger wurde: die Qualität und Herkunft der Kleidung – mit Hund ist man fast 24/365 draußen unterwegs und obwohl es abgedroschen klingt, ist das Sprichwort wahr (oder ist das das Ü-30-Phänomen?): ‘Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur schlechte Kleidung.’ Das weiß man spätestens, wenn man bei einem Ausflug einen Camel Coat gegen eine richtige Winterjacke oder einen Blouson gegen eine wetterfeste Jacke getauscht hat.

Hidden Places: Verlassenes Gewächshaus meets versteckter Deich.

Barbourxiloveponys5

Der perfekte Begleiter für Ohne-Jacken-Tage in der Natur: das Streifenkleid “Monreith”.

Ich habe mich daher sehr gefreut, als Babour mich gefragt hat, ob ich Teil der Kampagne zur Coastal Collection sein möchte. Im Jahr 1894 begann John Barbour Bekleidung für Fischer und Seeleute herzustellen, um sie vor dem rauen Nordseewetter zu schützen. Ich habe zwar weder ein Boot (kann ja noch werden – oder doch lieber ein Bulli?), noch fische ich – die Liebe zur Natur und zu Ooutdoor-Aktivitäten vereint uns aber dennoch. Noch immer hat das Familienunternehmen, das in fünfter Generation geführt wird, seinen Hauptsitz in Simonside in South Shields in England und lässt die klassischen Barbour-Wachsjacken in der hauseigenen Produktionsstätte fertigen.

Barbourxiloveponys4

Nicht nur ich habe mir meine Favoriten aus der Linie ausgesucht, auch Helle wurde von Barbour ausgestattet und trägt auf den Bildern ihr allererstes Accessoire, ein Halstuch, das easy mit Klett am Halsband befestigt werden kann und so nicht zuschnüren kann oder den Hund unnötig stört. Einen Wunsch, den Barbour mir im Rahmen der Zusammenarbeit erfüllt hat: Endlich bin ich Besitzerin eines Friesennerzes (fast!) bzw. einer knallgelben Regenjacke – ein Muss als Nordlicht! Ab sofort habe ich die gute Laune also gleich doppelt dabei!

Meine momentan liebsten Spots am Wasser in unserem Norden:

 

 

Fotos: Sophia Mahnert

– Anzeige: Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Barbour entstanden –

1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Du kannst diese HTML Tags nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>