AT HOME: MEIN NEUES ESSZIMMER MIT CARD ROOM GREEN UND EINER NEUEN BANK VON JOHANENLIES

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Das neue Jahr startet direkt mit einem ersten Einblick in unsere neue Wohnung. Vor ziemlich genau vier Monaten hatte ich euch hier meine Interior-Favoriten für unser Esszimmer vorgestellt – und voilà, so sieht es aus, wenn eine Freisteller-Collage in die Tat umgesetzt wird. :)

Unsere alten Tischböcke von Hay habe ich behalten – von der Idee mit der Marmorplatte habe ich mich nach Einholung von Angeboten erstmal verabschiedet. Unsere neue schwarze Tischplatte habe ich nach einiger Internetrecherche bei Faust Linoleum in der Größe 2,10 m x 0,85 m anfertigen lassen. Mit rund 330 Euro zuzüglich Versand ist das zwar kein Schnäppchen aber immer noch viel günstiger als ein komplett neuer Tisch und das matte Finish gefällt mir sehr! Mein Stuhl-Potpourri stammt noch aus der alten Wohnung. Von links nach rechts: Vintage-Rattanstuhl, gefunden bei Design we love, Vitra Wire Chair, Stabstuhl von Hay, Rattanstuhl von Otto (aus unserem Sommerhäuschen gemopst und ein echter Asko Chair, ein Schanzenflohmarktfund.

Homestory-ILOVEPONYS

 

Schon immer hatte ich mir eine Bank im Esszimmer gewünscht aber nie das richtige Modell gefunden bzw. hatte ich in der alten Wohnung auch nicht genug Platz. Die wunderschöne Sitzbank stammt vom Berliner Brand Johanenlies*. Durch Upcycling gebrauchter Holzbohlen, die auf dem Bau keine weitere Verwendung finden, lässt das Gründerduo neue Möbel in Deutschland schreinern. Das minimalistische Design in Kombination mit recycelten Materialien und die puristische Bildsprache haben mich von Anfang an überzeugt – schaut euch unbedingt auch den rosaroten Beistelltisch Lulu an. An der großen Tafel haben jetzt mindestens acht Personen Platz – hier habe ich bereits mit meiner Familie und Freunden Weihnachten gefeiert und freue mich schon jetzt auf viele weitere Dinner- und Play-Dates im Esszimmer.

Homestory-ILOVEPONYS3

Ebenfalls eingezogen ist der Rattanschrank aus der Stockholm Kollektion von IKEA. Ich weiß, dass viele von euch auch mit dem Schrank liebäugeln und habe gute News: laut IKEA trudeln im Februar 2018 wieder Modelle in den Filialen ein – also immer schön online auf den Refresh-Button klicken. Dekoriert habe ich den Schrank mit einem kleinen Stillleben (v. li. n. re.): Holzaffe von Kay Bojesen, Illustration von Maite Prince (gekauft in Rotterdam bei Groos – mein großer Travel-Guide folgt in Kürze!), Vase von Moovi Vintage, Trockenblume von Ink+Olive, Vintage-Porzellankopf (alte Buchstütze), rosafarbene Sprenkelvase von Dast, große Vase von Bon Voyage Interior aus Hamburg, Trockenblume von Ink+Olive, Pampasgras aus einem alten Strauß und Fotostreifen, illustriert im Lachsomaten.

Außerdem habe ich mich getraut eine Wand zu streichen. Dass es Grün werden soll, war von Anfang an klar aber nur welches… Nach vielen Stunden bei Pinterest und Instagram und einem kleinen Probeanstrich entschied ich mich für Card Room Green von Farrow & Ball* und könnte nicht glücklicher mit dem Ergebnis sein. Die Farbe ist so schön matt, nicht lieblich und verändert je nach Lichteinfall seinen Ton. Darunter haben wir mit zwei Schichten grundiert, mit dem “Wall & Ceiling Primer & Undercoat Dark Tones”. Ich bin der festen Überzeugung, dass der finale Ton nur deshalb so schön geworden ist – die Grundierung ist nämlich ein dunkler Grauton. Jetzt plane ich schon den nächsten Farbanstrich in unserer Wohnung – weiße Wände sind zwar immer toll und “Nummer Sicher” aber Farbe kann einfach so viel verändern und bewirken. Man muss sich nur trauen!

Homestory-ILOVEPONYS2

Der große runde Spiegel von dem Berliner Brand Objekte unserer Tage hat ebenfalls seinen Platz gefunden – im Flur hängt das kleine rosafarbene Pendant dazu. Auf dem Tisch treffen sich auf dem rosafarbenen Tablett von Montana (ein Geschenk bei einem Presseevent) die Sanduhr von Hay, eine meiner Wooden Dolls von Vitra und mein neuer Nussknacker aus Teakholz von Moovi Vintage. Dazu gesellt sich der Kerzenständer “Lily” von Skultuna (bekommt ihr z.B. bei Minimarkt) und ein älteres Modell von H&M Home (ähnlich hier).

Außerdem lasse ich mir seit unserem Umzug alle zwei Wochen Blumen vom Bloomon (Größe M) liefern. Mit der Qualität und den Sträußen bin ich sehr zufrieden (not sponsored!). Selbst nach zwei Wochen kann ich ein paar der Blumen noch in kleinere Vasen stellen oder einige (wie das Pampasgras oben) sogar trocknen. Falls ihr das Abo auch mal testen wollt: Mit diesem Link bekommt ihr die große Vase zu eurer ersten Lieferung geschenkt. Das Abo kann man jederzeit kündigen.

Homestory-ILOVEPONYS4

Ein weiteres Highlight ist definitiv unser Kronleuchter – ein Ebay-Fund, höchstwahrscheinlich von Emil Stejnar für Rupert Nikoll entworfen.

Was jetzt noch zum Esszimmmerglück fehlt? Auf jeden Fall Vorhänge! Ich freue mich über eure Tipps. Über den Fenstern sind bereits Gardinenschienen angebracht, daher kann ich nicht einfach “normale” Gardinen auffädeln. Außerdem fehlt immer noch der Teewagen. Ich halte die Augen weiterhin offen, am liebsten hätte ich ein Vintagemodell – der Wagen von Nordal ist mir dann doch zu kostspielig. Das Comeback hat aber noch lange nicht seinen Zenit erreicht und immer mehr Servierwagen kommen auf den Markt. Falls ihr auch gerade auf der Suche seid, hier habe ich euch ein paar meiner Favoriten zusammengestellt:

Fotos: I LOVE PONYS Magazine

*ANZEIGE: Dieser Artikel enhält Produktplatzierungen von Farrow & Ball und Johanenlies

2 Kommentare

  • Wirklich wunderschön geworden! Der Rattanstuhl aus deinem Sommerhäuschen hat es mit wirklich angetan, ich hatte sogar ein paar direkt bei Otto bestellt. Leider war das Rattan der Sitzfläche doch sehr “rötlich”. Bei dir sehen die Stühle aber sehr ebenmäßig aus, als wären sie durchgänging in der hellbraunen Rattanfarbe? Vielleicht hatten wir nur Pech mit unserem Paar? Oder täuscht die Farbe vielleicht auf deinen Bildern? Ich freue mich über eine kleine Antwort, vielleicht lohnt es sich für mich noch mal zu bestellen? Lieben Gruß!

    • Liebe Jennifer, vielen Dank! Es freut mich, dass ich dich inspirieren konnte – aber wie schade mit der rötlichen Farbe. Ich habe meine Stühle ja schon länger, sie sind aber auf jeden Fall ebenmäßig in der Rattanfarbe und haben keinen Rotstich. Vielleicht habt ihr wirklich nur Pech bei eurer letzten Bestellung gehabt. Ich drücke die Daumen, falls ihr noch mal bestellt! Liebe Grüße, Katha

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Du kannst diese HTML Tags nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>