HOTEL-TIPP: HAYMARKET BY SCANDIC HOTEL IN STOCKHOLM

haymarket-by-scandic-hotel

Ich habe mein neues skandinavisches Lieblingshotel gefunden! Während der Stockholm Design Week habe ich im wunderschönen und neuen Haymarket by Scandic genächtigt – und mich sofort Hals über Kopf verliebt – ja, wirklich verliebt!

Für mich der perfekte Mix aus La La Land, Grand Budapest Hotel und Casablanca.

Betritt man das Hotel, fühlt man sich sofort wie in einer anderen Zeit – so muss sich das Hotelleben in den “Roaring Twenties” angefühlt haben. Aus den Lautsprechern tönt Jazz-Musik, ein Art-Deco-Element übertrifft das nächste, überall Samt, Palmen, Affenfiguren, Fußböden mit Sternenprint…. Für mich der perfekte Mix aus La La Land (ich liebe den Film!), Grand Budapest Hotel (den auch!) und Casablanca (eine der Inspirationsquellen) – ich konnte mich auch nach dem dritten Tag nicht satt sehen und habe immer wieder neue Details auf den verschiedenen Etagen entdeckt.

Haymarket-By-Scandic-Restaurant-Pauls-Kitchen

Als ich das letzte Mal vor zweieinhalb Jahren in Stockholm war, befand sich an der Stelle noch das große und tolle Kaufhaus PUB, das sicherlich einige von euch kennen und, das bereits 1916 von dem Unternehmer Paul U. Bergström eröffnet wurde.

Die Geschichte des Hauses spielt bei der Hotelgestaltung eine sehr große Rolle. Das Design- und Architektenteam hat alte Art-Deco-Elemente wie gemusterte Böden, gebogene Treppenelemente und den Eingangsbereich in Galerie-Optik wieder hervorgeholt. Die traditionellen Elemente werden gekonnt mit skandinavischem Interieur von Labels wie Sika Design, &Tradition, Rubn und Gubi gemixt. Ein Mix, der sich auch in den unterschiedlich gestalteten und gemütlichen Zimmern widerspiegelt. Ein Highlight sind die Flamingo-Fliesen im Bad, sicherlich eines der liebsten Fotomotive der Gäste (hier bekommt ihr das Poster), inklusive mir.

Scandic-Hotel]-[Haymarket]-[Cafe]

Mein persönliches Highlight ist das hauseigene Café Gretas, das nach Greta Garbo benannt wurde, die als junge Frau als Hutverkäuferin im PUB gearbeitet hat. Hier trifft Rosa auf Gold, Vintage-Ananas stehen im Regal, Rattanmöbel mit Pfauenfedernprint-Polster laden zum Verweilen ein, von den Decken hängen wunderschöne runde Lampen (hätte ich auch gerne!), der Fußboden ist mintfarben und in den Ecken stehen überall Pflanzen – Interior-Trend-Mixing deluxe!

[Scandic-Hotel]-[Haymarket]-[Suite]-[GrandTerrace] [bathroom]

Das Team rund ums neue Hotel hat es geschafft die Vergangenheit mit der Gegenwart zu verbinden, Tradition mit Moderne zu verknüpfen, ohne aufgesetzt oder kitschig zu wirken. Die Atmosphäre inspiriert, nicht nur Touristen – auch viele Stockholmer treffen sich hier zum Kaffee-, Lunch- oder Dinnerdate im Gretas oder dem Paul’s, dem hauseigenen Restaurant und genießen den einzigartigen Vibe des Hotels.

In der Galerie seht ihr noch mehr Bilder von dem Hotel (“in echt” aber noch viel toller!):

Messing, Ananas & Art Deco – die schönsten Produkte zum Nachkaufen.

 

Fotos: 1 bis 6: I LOVE PONYS, 7 bis 21: PR

Danke an Visit Stockholm für die Einladung.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

7 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar zu Linn Kommentar abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Du kannst diese HTML Tags nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>