BEAUTY-SHOPPING IN NEW YORK – MEINE TOP 8

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Hallo 2017! Ich hoffe, ihr seid alle gut ins neue Jahr gerutscht und hattet ein paar schöne und entspannte Tage mit euren Liebsten.

Anfang Dezember war ich beruflich in New York – mein zweiter Besuch in dieser aufregenden Stadt. Ein freier Tag blieb, um durch die Stadt zu schlendern, die Weihnachtsstimmung einzufangen und … ganz ungeplant zur Beauty-Shopperin zu werden.

Ein Grund dafür ist sicherlich, dass es in New York vieles gibt, das man auch easy in Europa oder eben online bekommt. Mich reizt es auf Reisen aber immer, besondere und lokale Brands zu entdecken. Bis auf Sephora war mir keines der Labels vorab bekannt und hinter dem größten Teil meiner Beauty-Ausbeute stecken spannende amerikanische Brands. Zudem habe ich natürlich viele kleine Weihnachtsgeschenke für Freunde und die Familie geshoppt.

Weil die Produkte alle so toll sind und auch noch so gut miteinander harmonieren (hallo Rosa!), stelle ich sie euch heute einfach mal vor – vielleicht auch als Inspiration für eure nächste Beauty-Shopping-Tour in New York.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

1.  Facial Spray. Wer in New York Beauty shoppt, kommt an den Produkten von Mario Badescu nicht vorbei. Der gebürtige Rumäne war ein Hautpflegespezialist, Chemiker und Kosmetiker und eröffnete in den Sechzigern seinen ersten Beauty-Salon in New York – seitdem schwören viele New Yorker auf seine Produkte. Mich hat das erfischende und feuchtigkeitsspendende Gesichtsspray  “Facial Spray with Aloe Herbs and Rosewater” mit Rosenwasser und Kräuterextrakten sofort angesprochen und auch in der Anwendung wurde ich nicht enttäuscht – beruhigt die Haut und ist der perfekte Frische-Kick für Zwischendurch. Hier bekommt ihr das Spray online.

Beauty Nerds wissen es längst, der Weg in die New Yorker Drogerien lohnt sich!

2. Cologne Spray. Beauty Nerds wissen es längst, der Weg in die New Yorker Drogerien lohnt sich! Ich habe hier, dank meiner Freundin und Beauty Pro Lisa, bei Duane Reade eines meiner neuen Lieblings-Parfums entdeckt: Sunshine vom New Yorker Label Demeter Fragrances. Das Brand bietet über 300 Düfte an, inspiriert vom Alltag. Neben Sunshine haben mir Laundry und Skin besonders gut gefallen. Das Tolle: die Düfte kosten nur circa 17 Dollar.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

3. & 5. Rouge und Lip & Cheek Stick. Ein Abstecher zu Sephora ist natürlich ebenfalls ein Muss – ich habe der Filiale beim Times Square einen Besuch abgestattet. Hier wanderte das Rouge “Sweet on you”, ein schöner Pfirsichton von der Eigenmarke in die Tüte. Beauty-Fans wissen es: mit einem Produkt verlässt man Sephora nur selten. Gleich am Eingang zog mich der Beauty-Stand vom New Yorker Label Milk Makeup in seinen Bann. Hier passte alles: Packaging, Moodbilder, cleanes Design. Ich entschied mich für einen Stick für Lippen und Wangen in der Farbe “Perk” – ein hübscher Ton mit einem leichten Schimmer (Bild unten).

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

4. Lippenpflege. Ebenfalls besonders Spaß hat das Beauty-Shopping bei Anthropologie (50 Rockefeller Plaza) gemacht – hier findet man zu meiner Freude vor allem viele nachhaltige Beauty-Produkte, was mir vorher nicht bewusst war. Mir hat es besonders das Organic-Skincare-Label French Girl von Gründerin Kristeen aus Seattle angetan und das tolle Lippen-Peeling “Rose Lip Polish” mit Minze, Shea Butter, Kokusnussöl und Rose musste mit. Im Moment verkauft sie ihre Produkte online nur bei Etsy, ein eigener Onlineshop steht aber in den Startlöchern.

6. Parfum. Und noch ein Duft, der mich an Sommerurlaube erinnert: Ebenfalls bei Anthropologie habe ich mir das Parfum “Los Angeles – She called but he was unreachable” von fictions gekauft. Zu der Serie, die exklusiv für Antropologie entworfen wurde, zählen drei weitere Düfte: Paris, London und Sydney. Die Story dahinter: vier Männer aus der Kreativbranche wurden gebeten, einen Duft zu entwickeln, der sie an die Liebe für eine Frau erinnert. Den Duft “Los Angeles”, der unter anderem Zitrone und Bergamotte enthält, hat der Autor Josh Meyer kreiert und Watercolorist Marcel George hat das wunderschöne Packaging entworfen (auch auf dem Parfumfläschchen befindet sich ein schöner Palmenprint) – eine tolle Idee! Ich habe mir die Mini-Version (15 ml) gegönnt. Die große Version ist noch toller verpackt.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

7. Handcreme. Ebenfalls bei Anthropolgie gefunden: Die Hand- und Body-Creme Oatmeal von Barr–Co aus Shea Butter und Aloe Vera und mit dem Duft von Milch, Haferflocken, Vanille und Vetiver – macht superweiche Hände und duftet sooooo gut! Das Pärchen John und Kelley Barr aus den USA hat das Label vor fünf Jahren gegründet – natürliche Inhaltsstoffe und recyclebare Verpackungen sind ihnen besonders wichtig, außerdem spenden sie einen Teil des Gewinns an wohltätige Projekte. Der Kauf hat sich also auf ganzer Linie gelohnt.

8. Bodycreme. Nr. 8 ist ein klarer Fall von Packaging-Liebe. Als ich die rosafarbene Bodycreme “SKINRx LAB MadeCera Re-turn Cream” aus Korea bei Opening Ceremony entdeckt habe, war es schon fast um mich geschehen. Aber auch die natürlichen Inhaltsstoffe konnten mithalten – unter anderem sorgt Tigergras-Extrakt dafür, dass trockene Haut wieder mit genügend Feuchtigkeit versorgt wird.

Mein Beautyschrank ist also erstmal mehr als gefüllt!

 

Fotos: I♥PONYS

Merken

Merken

Merken

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Du kannst diese HTML Tags nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>