MEIN SCHREBERGARTEN AKA SOMMERHAUS!

schrebergarten-makeover2

Bei Instagram und Snapchat haben es sicherlich schon einige von euch mitbekommen – seit vier Wochen sind mein Freund und ich stolze Besitzer eines Schrebergartens – oder wie ich es nenne: unser “Summer House Linden Lane”. Auf 300 Quadratmetern Land steht unser kleines Holzhaus, das Ende der Siebziger gebaut wurde, eine große überdachte Terrasse hat, von zwei großen Obstbäumen benachbart wird und in der Nähe der wunderschönen Dove Elbe liegt.

schrebergarten

Ich freue mich riesig über unser neues Domizil. Seit geraumer Zeit dackle ich also in meiner freien Zeit, von der es zugegebenermaßen nicht so viel gibt, von Baumarkt zu Blumenmarkt, recherchiere online die besten Samen für Wildblumenwiesen, die schönsten Stauden und klicke mich regelmäßig durch meine neuen Lieblings-Hashtags #schrebergarten, #allotment und #kolonihave, um zu schauen, was die anderen jungen Kleingärtner, denn so treiben.

An den letzten Wochenenden und auch mal Abenden haben wir das Grundstück erstmal von viel Unkraut befreit, mit dem Hochdruckreiniger die Terrasse und das kleine Gewächshaus von Schmutz befreit und ein kleines Schattenbeet angelegt. Letztes Wochenende haben wir mit dem Abschleifen und Streichen begonnen – dazu in einem anderen Post mehr. Nur so viel sei verraten: Die Skandinavier machen es vor und ich mache es nach: unser Häuschen wird außen schwarz (Instagram-Empfehlung: @minna_jones). Es wird noch ein paar Wochenenden dauern bis es fertig gestrichen ist, ich kann es aber natürlich kaum abwarten die großzügige Terrasse für zukünftige Wochenendbesuche einzurichten. Oben seht ihr bereits einige meiner Favoriten, die teilweise sogar schon hier oder unterwegs zu mir sind.

1) Die graue Hängematte von Granit – kommt diese Woche noch in die Tüte!
2) Die tolle Kaktusvase von Serax – definitiv auf meiner Wunschliste
3) Das Windlicht von Broste Copenhagen – schon geshoppt und sooo schön!
4) Sechs hübsche Rattan-Stühle von Otto sorgen in Zukunft für viel Platz für zukünftige Grillgäste.
5) Um die goldenen Käfer und Ameisen von Broste Copenhagen schleiche ich schon eine ganze Weile bei Minimarkt herum – mindestens einer muss auf jeden Fall bald mit!
6) Ein Wohnträumchen und bald sicherlich mein liebster Liege-Spot im Garten: Das Daybed von Broste Copenhagen über WestwingNow (gerade ausverkauft) – jetzt fehlen nur noch ein paar hübsche Kissen, zum Beispiel das rosafarbene Kissen von Ferm Living.
7) Ich liebe bekanntlich Blumenampeln und stelle mir eine große Sammlung vor, die in und um die Terrasse baumelt. Diese machen den Anfang: Plant Hanger mit Tablett von Ikea, die schwarze Version von Granit und das aufwändige Modell von Bloomingville.
8) Zu guter Letzt: der hübsche Bastkorb von Bloomingville via Otto für den Kaktus.

Was noch fehlt zum Interior-Glück: ein schöner Esstisch. Bisherige Favoriten: der hübsche Kork-Tisch aus der “Sinnerling”-Kollektion von IKEA oder schwarze Tischbeine mit einer OSB-Platte aus dem Baumarkt. Habt ihr noch Ideen?

Das Endergebnis werde ich euch natürlich zeigen!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Du kannst diese HTML Tags nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>