STILVISITE BEI STYLISTIN MAREIKE DIETTRICH

IMG_9912 Verprochen ist versprochen und so gibt es auf I♥PONYS ab heute eine neue Rubrik – STILVISITE! Hier zeige ich euch den Stil von spannenden Persönlichkeiten, vorrangig aus der Modewelt, die ich zu Hause besuche. Hier wird nicht der Stil von bekannten Einkäuferinnen oder sogenannten Stilikonen zum zehnten Mal durchgekaut, sondern der Look von stilsicheren Frauen aus Hamburg präsentiert. Den Beginn macht Mareike Diettrich, die lange Zeit im Moderessort bei der Brigitte gearbeitet hat und sich im Sommer als Stylistin selbstständig gemacht hat.

Mareike hat schon während zahlreichen Produktionsreisen und privaten Ausflügen die internationale Shopping-Landschaft ausgekundschaftet und weiß stets, wer gerade kooperiert oder was im Voo Store an der beliebtesten Stange hängt. Was die studierte Modedesignerin mitgebracht hat, wie sie wohnt und wo sie gerne einkauft, verraten die Bildergalerie und ein Interview mit dem sympathischen Nordlicht.

 Mein Stil ist lässig mit einem Augenzwinkern

Ich mag es sehr auf Reisen zu shoppen und Stücke zu finden, die man in Deutschland nicht unbedingt bekommt.

Mareike, wie würdest du deinen Modestil beschreiben?

Lässig mit einem Augenzwinkern und einem besonderen Fokus auf schöne Accessoires.

Und deinen Wohnstil?

Auch hier spielen Accessoires und Dekogegenstände eine große Rolle und ich muss mich zusammenreißen, dass nicht in jeder Ecke ein Figürchen oder ein hübscher Kerzenständer  steht. Ansonsten würde ich den Stil als hell, freundlich und modern beschreiben. Andere würden wahrscheinlich skandinavisch-minimalistisch sagen.

Du arbeitest als Stylistin, von was lässt du dich inspirieren?

Das spielt sich bei mir eher unterbewusst ab. Aber ich denke, durch Reisen und die Menschen, die ich dort treffe und sehe, viel Recherche im Internet auf Blogs und Seiten wie Fashion Gone Rouge, aber auch von Ausstellungen und Kinofilmen lasse ich mich gerne inspirieren.

Welche Blogs und Magazine liest du am liebsten?

An die interessantesten Zeitschriften komme ich leider nur schwer ran, weil es sie hierzulande teilweise gar nicht zu kaufen gibt. Ich mag die Russh (UK) und die Lula (UK), sowie die Costume (DK) und Cover (DK). Bei Blogs kann ich mich schwer festlegen, aber zu meinen Favoriten gehören sicherlich adelie12hrs und Emmas Designblogg.

New York, L.A., London – du bist schon viel gereist? Wo befinden sich deine drei Lieblingsshops und was macht diese aus?

Darf ich wirklich nur drei nennen? Spontan fallen mir schon fünf ein, denn ich mag es sehr auf Reisen zu shoppen und Stücke zu finden, die man in Deutschland nicht unbedingt bekommt.

  • American Rag Cie in L.A.. Dort bekommt man eine bunte Mischung aus tollen Secondhand-Stücken, ausgewählte amerikanische und auch einige europäische Designer. Es gibt tolle Schmuckstücke, Düfte und ganz besondere Postkarten.
  • Opening Ceremony in L.A. und New York. Die Auswahl an Designern ist riesig und man kann so coole Stücke finden, mich überfordert der Laden schon fast, so vielfältig ist er.
  • Barneys New York CO-OP in L.A. oder New York. Ist schon ziemlich happig, was die Preise angeht. Aber hier habe ich meine Parka inspirierte Bikerjacke von Current/Elliott gefunden und die Labelauswahl von Alexander Wang über Band of Outsiders bis The Row ist einfach top.
  • J.Crew. Ich liebe die farbenfrohen Kollektionen und besonders die Pullover, zum Beispiel meinen Birnen-Pulli, haben es mir angetan.
  • Liberty in London. Neben Labels wie Acne und MiH, einer unglaublichen Beautyauswahl und der tollen Papeterieabteilung, liebe ich vor allen Dingen die Kooperationen, wie z.B. mit Nike.

 

Und wo gehst du in Hamburg am liebsten shoppen?

Meine Favoriten sind Mili, Purple Pink und Anita Hass. Aber auch bei Acne schaue ich immer wieder gerne vorbei. Was ich in Hamburg tatsächlich vermisse, sind ein A.P.C.- und ein Wood-Wood-Store.

Auf welche Beauty-Produkte möchtest du nicht mehr verzichten und warum?

  • Kiehl’s Midnight Recovery Concentrate: Es riecht wunderbar und am nächsten Tag sieht die Haut erholt aus. Die Wirkung ist erstaunlich.
  • Giorgio Armani High Precision Concealer: das war ein genialer Tipp einer befreundeten Hair/Make-up Artistin, denn bei meinen dunkleren Augenringen wirkt dieser richtig effektiv.
  • Aesop Resurrection Aromatique Hand Balm: diesen habe ich gerade erst für mich entdeckt und ich liebe einfach den Duft! Außerdem gefällt mir die Verpackung.

 

Mein Lieblingsteil im Schrank ist meine bordeauxfarbene Tasche von Reed Krakoff

IMG_9745

Dein liebstes Teil im Kleiderschrank?

Hui, das ist schwer, denn mein Herz hängt an so vielen Stücken. Aber meine kleine bordeauxfarbene Tasche von Reed Krakoff ist zur Zeit mein liebstes Stück – übrigens auch aus L.A.. Sie ist hochwertig und besonders verarbeitet, hat eine wunderschöne Farbe UND ich habe noch niemanden mit der gleichen Tasche gesehen.

Und für welches Teil hat sich die Investition auf jeden Fall gelohnt?

Meine Acne Gun Boots. Der Preis ließ mich damals zwar schlucken, aber ich habe sie wirklich rauf und runter getragen. Sie passen zur Jeans sowie zum Kleid. Ich mag die grafische Schnittführung der Boots. Ich hoffe sehr, dass sie noch ein bisschen durchhalten und nicht bald auseinanderfallen.

Verrätst du uns noch deine persönliche Top 5 für den Herbst?

Die neuen Liberty X Nike Sneakers – übrigens, die letzte Kooperation der beiden Marken, der Print-Sweater von Wood Wood, der Parka von Acne, ein roségoldener Poeny Ring von Ina Beissner und die Smiley-Mütze von Monki.

mar

Vielen Dank für das nette Interview!

 

Mareikes Look shoppen:

6 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Du kannst diese HTML Tags nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>