NEW | H&M DESIGN AWARD 2012

[vimeo http://vimeo.com/34125985 w=600&h=380]

Bereits am Freitag trudelte bei mir die Pressemitteillung über den neuen H&M Design Award ein. Doch bevor ich euch die News vorstellen wollte, wartete ich die ersten Videos ab, die gerade online gingen, um mir ein besseres Bild von dem neuesten Coup des Schweden zu machen. Nachwuchsförderung ist nie verkehrt und ich freue mich immer, wenn Absolventen auf ihren zukünftigen Wegen unterstützt und begleitet werden – H&M ist das nicht nur finanziell gelungen (auf den Gewinner wartet ein Preisgeld von 50.000 Euro), sondern besonders in der Umsetzung und der bisherigen Auswahl.

Aber von vorne: Bachelor-Absolventen von vierzehn ausgewählten Mode-Hochschulen aus Schweden, Dänemark, Deutschland, Großbritannien, den Niederlanden und Belgien hatten die Möglichkeit sich für den H&M Design Award, der ab jetzt jährlich vergeben wird, zu bewerben. Aus jedem Land wird nun der lokale Gewinner von einer ausgewählten Jury gekürt, der dann die Chance auf den Gesamtsieg hat. In der deutschen Jury sitzen die Sängerin Alina Süggeler, Jessica Weiss von der Interview, Kerstin Schneider, Modechefin der deutschen Elle und Ann-Sofie Johansson, Head of Design H&M. In den Jurys der anderen Länder wirken auch bekannte Blogger-Gesicher mit, wie Stephanie von Anywho oder Susanna Lau von Stylebubble. Teilnehmende Modeschulen aus Deutschland sind die Universität der Künste, die Universität Pforzheim und die Kunsthochschule Berlin-Weißensee. Bereits am 1. Februar wird der oder die GesamtsiegerIn auf der Stockholm Fashion Week bekannt gegeben, mit einem Preisgeld von 50.000 Euro belohnt und die Möglichkeit haben ausgewählte Teile von H&M produzieren zu lassen.

Doch vorher dürfen wir uns über zahlreiche Einblicke in die Modeschulen im Video-Format freuen – jede Modeschule und Abschlussmodenschau wird einzeln vorgstellt, Interviews mit den Studenten geführt und auch der Jury-Tag, an dem die sechs besten Absolventen pro Land ihre Kollektionen noch einmal der Jury vorstellen, dokumentiert.

Los geht’s heute mit Schweden (Video oben) und die erste Siegerin hat bereits einen Namen: Die sympathische Isabelle Lundh vom Beckmans College of Design konnte nicht nur mich sofort mit ihrer besonderen Farbwahl überzeugen, sondern auch die schwedische Jury und geht als erste Anwärterin auf den H&M Design Award ins Rennen. Am Mittwoch geht es weiter mit London. Alle weiteren Videos und Infos findet ihr hier. Ihr könnt außerdem für euren Favoriten voten – der Gewinner darf sich über den People’s Prize freuen oder dem Blog von Ann-Sofie Johansson folgen.

Ich bin besonders auf die Auswahl der deutschen Designer gespannt und hoffe ganz stark, dass auch Yasar Spörndli & Laura Krauthausen von der Kunsthochschule Weißensee dabei sein werden – den beiden Damen und ihrer Kollektion „still lifes. and moving stills“ würde ich nämlich große Chancen einräumen.

Credits: Screenshots/H&M

1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Du kannst diese HTML Tags nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>