DAS ZUHAUSE VON NEW BALANCE

Eine Freundin, die das letzte Wochenende im geliebten Kopenhagen verbrachte, erzählte mir gestern, dass in Dänemarks Hauptstadt eine Nike-Sneaker-Invasion ausgebrochen sei und alle dänischen Damen fast nur noch Turnschuhe zu ihren Outfits ausführen würden. Ganz überraschend ist das natürlich nicht, denn der sportliche (und bequeme!) Trend deutet sich schon seit längerer Zeit, vor allem auf skandinavischen Modeblogs, an. Auch ich freunde mich nach einer Sneaker-Abstinenz seit ein paar Monaten mit dem sportlichen Schuhwerk an, habe mir im Spätsommer ein Modell von Onitsuka TigerXReality Studio zugelegt und durfte unter dem Weihnachtsbaum dieses hübsche Modell von Nike begrüßen (Bilder folgen).

Neben diesen zwei Modellen habe ich aber auch ein Auge auf die New Balance Sneakers geworfen. Das bekannte Modell 574 wirkt weder klobig, noch aufdringlich, und taucht in sämtlichen Farbzusammenstellungen auf, inklusive Customizing-Möglichkeit, was mir besonders gut gefällt. Und wo kommen die New Balance Modelle her? Unter anderem aus dem kleinen Ort Filmby in England, wo sich eine Produktionsstätte des Schuhherstellers befindet und 210 Mitarbeiter fleißig an den neuesten Modellen arbeiten. Um den Kunden einen Einblick in das New-Balance-Reich zu gewähren, wurde vor kurzem die Seite visitflimby.com gelauncht. Wer mehr über das 1906 gegründete Brand (Nike wurde übrigens erst 1972 gegründet) wissen möchte, kann sich dort durch eine Vielzahl liebevoll gestalteter Videos und Slide-Shows klicken. Der Sneaker-Hersteller konnte übrigens schon im letzten Jahr ein Wachstum von 30% verzeichnen – wohl ebenfalls ein Indiz dafür, dass der Sneaker-Markt, besonders in Bezug auf den Fashion-Bereich, langsam wieder aus dem Dornröschenschlaf erwacht.

Have a look at the “home” of New Balance Sneakers on the new website visitflimby.com!

4 Kommentare

  • nennt mich langweilig oder konservativ, aber ich bin der Meinung, daß die Sportschuhe fürs Sport gemacht sind und AUF KEINEN FALL mit dem Kleid oder Anzug getragen werden dürfen! es gibt soooo viele schöne Pumps, Stiefel, Boots, Mokasins, Sandalen mit Absatz und ohne, mit Plateau oder Keilabsatz, daß es gar nicht nötig ist, die Sneakers zu tragen. Sportschue machen die Kkleidung einfacher und eine Frau muss schön sein und nicht einfach!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Du kannst diese HTML Tags nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>