WEB-TIPPS//A PEEK INTO CLOSETS

Ein Blick in den Kleiderschrank stilsicherer Damen macht immer Spaß und ist mindestens genauso spannend wie der Blick in die Wohnungen von talentierten Inneneinrichtern. Schließlich kann man Inspirationen sammeln und sich zusätzlich noch ein näheres Bild über die Fotografierten machen. Meine Lieblingsseite, wenn es um den Blick in den Kleiderschrank geht, ist The Coveteur (Bild 1). Gegründet wurde die übersichtlich gestaltete Website von der Designerin Erin Kleinberg und der Stylistin Stephanie Mark, die den Kleiderschrankinhalt von Menschen aus der Kreativbranche, wie Stylisten, Fotografen und Art Direktoren, nicht nur lüften, sondern auch zauberhaft in Szene setzen.

Wer es etwas weniger aufgesetzt mag, ist bei meiner neuesten Entdeckung Closet Visit (Bild 2) genau richtig. Die Künstlerin Jeana Sohn besucht Frauen, die sie inspirieren, vor allem in Los Angeles.

Kennt ihr noch ähnlich Seiten?

When it comes to peeks into closets I really like The Coveteur and my new discovery Closet Visit.

DIE NEUE SPORTLICHKEIT

Während sich die trendverbundenen “Fashionistas” auf Stylescrapbook, Fashion Toast und The Blonde Salad ihre zehnte Version der Jeffrey Campbells unter die Füße schnallen, Schlapphüte auf ihren Häuptern tragen und in Bikerjacken über den Web-Catwalk stolzieren, deutet sich in den skandinavischen Gefilden und auf den internationalen Laufstegen schon eine der größten Modeströmungen für 2012 an. Zu Oversize-Mänteln und Célines gesellen sich Sportsfreunde. Mit im Team: Sneakers, Caps, Sweaters und Jogging-Pants.

Die neue Sportlichkeit ist eleganter als ausgelatschte Vans. Zum Seidenkleid gibt es Sneakers, zum Hoodie, High-Heels (Lacoste), die Hip-Hop-Cap wird zum Accessoire aus Filz (Miu Miu) und das gute alte T-Shirt wirkt durch neue Materialien statischer (Céline). Wer dann noch nicht genug hat, feiert die neuinterpretierte Lässigkeit der Achtziger und Neunziger, wie bei Marc Jacobs, in Trainingsjacke, im Hermès-Kapuzenkleid oder im Jil-Sander-Ski-Rolli. Besonders die Sneaker-Industrie wird aufatmen können, der Hype um das sportliche Schuhwerk scheint nach über zehn Jahren auch in der Modewelt zurück. Zwar werden sich die Trägerinnen nicht gleich zurück in Adidas Superstars werfen (ein Revival steht sicherlich schon in den Startlöchern!) , der Nike Air Max und New Balance Modelle haben dafür umso höhere Chancen und erobern jetzt schon, genauso wie die Isabel Marant High-Top-Sneakers (oben), die Nichtsportlerherzen einiger stilbewusster Damen. Weitere Bilder nach dem Sprung!

2012 will be a very sporty fashion year – with caps, sweaters and lots of cool sneakers looks!

Weiterlesen

LABELWATCH//MERLE O'GRADY

Dass bunte Glitzerketten nicht mehr nur die perfekten Begleiter für Oscar-Roben sind, sondern noch viel besser zum grauen Shirt oder über der zugeknöpften Seidenbluse aussehen, bewiesen bereits zahlreiche abgelichtete Schauenbesucher im Frühjahr und im Herbst dieses Jahres. Dem Überlabel “Dannijo” könnte jetzt diese Dame Konkurrenz machen. Die Irländerin Merle O’Grady präsentierte bereits ihre erste Kollektion während der London Fashion Week im Frühjahr 2010 und wird in internationalen Magazinen rauf- und runtergefeatured. Das Gute: Die Stücke sind im Vergleich zur Konkurrenz gar nicht so kostspielig und gerade wartet ein kleiner Online-Sample-Sale auf neue Glitzerschmuckliebhaberinnen! Weitere Stücke aus der Kollektion “Amourama” findet ihr nach dem Sprung.

Lovely glittering collection from Merle O’Grady. More after the jump!

Weiterlesen

MONKI MAGAZINE//FREEZING ISSUE

Wenn Mädchen auf Eisbären reiten wollen, Schmuck mit Eis am Stiel verschmilzt und dänische Bloggerinnen dichten, kann es sich nur um das neue Monki Magazin handeln. Die “Freezing Issue” des Monki Magazin Nr.6 wurde gerade online veröffentlicht und widmet sich den Nordlichtern, Eingeschneiten und Kuschelbedürftigen. Neben wunderbar gelayouteten Seiten mit Monki-Neuankömmlingen, erwarten uns wieder viele Mini-Features mit Monki Girls. Mit dabei sind dieses Mal auch Katja, Sevda und Marie, die uns ihre Favoriten für den Winter vorstellen. Die Online-Ausgabe findet ihr hier. Die Print-Ausgabe liegt, wie immer, in den Monki-Filialen aus. Wenn das mal nicht eine nette Morgenlektüre ist. Happy reading!

The new Monki Magazine is out now. It’s all about the cold north with lovely stories about Monki girls!

Weiterlesen

HIEN LE// S/S 2012 CAMPAIGN

Die Spring/Summer Kollektion 2012 von Hien Le habe ich schon einige Male live gesehen (unter anderem beim “Start your Fashion Business Award” und während den Berlin Press Days). Satt gesehen habe ich mich, trotz der geradlinigen Schnitte und der übersichtlichen Farbwelt, aber noch lange nicht.

Die neue Kampagne versetzt mich sofort an eine der schönsten Shows der Berlin Fashion Week zurück. Mit Metronomy im Ohr und Hiens aufgeregter Familie vor mir, verzauberten die flatternden, gelben Overalls, roten Kleider und cremefarbenen Shorts nicht nur mich, sondern auch das restliche Publikum. Für seine Entwürfe hat sich Hien von der Herkunft seiner Familie aus Laos und der Kulturgeschichte des Landes inspirieren lassen. Diese Kollektion hat der Wahlberliner speziell seinem Großvater gewidmet, der als Maßschneider in Laos, während der Kolonialzeit, arbeitete. Sehr sympathisch: Jedes seiner Kollektionsstücke trägt einen Namen eines Familienmitglieds.  So heißt ein Tanktop Hanh, eine Jacke Hoang oder ein Top Mai. Ich drücke Hien die Daumen, dass die Einkäufer reichlich zuschlagen und sich in den Showrooms und während der Show mindestens genauso wie seine quirlige Familie begeistern ließen.

Wer sehen möchte, wie Hiens Wohnung und Atelier aussehen, wird übrigens bei FreundevonFreunden fündig. In dem Artikel “Ein bisschen Anfang” vom Tagesspiegel verrät Hien außerdem, inwieweit ihn Förderprogramme unterstützen und nützen. Weitere Bilder der Kampagne findet ihr nach dem Sprung.

I really like the spring/summer 2012 campaign of young fashion designer Hien Le. It reminds me of the lovely show during Berlin Fashion Week in summer.

Weiterlesen

EBAY-FUND//STINE GOYA PANTS

Wie einige von euch wissen, habe ich eine kleine bis große Schwäche für die Designs der dänischen Designerin Stine Goya, die soweit geht, dass ich auch nach Modellen aus vergangenen Kollektionen Ausschau halte. Diese Hose aus der Spring/Summer Kollektion 2010 habe ich vor kurzem bei Ebay ersteigert. Wer meinen Blog schon etwas länger verfolgt, weiß, dass ich das hübsche Teil auch schon in der Rosa-Gelb-Kombi besitze. Meine Ausrede: An dem Print kann ich mich einfach nicht satt sehen…. Jetzt ist es leider schon etwas zu kalt für die gepunktete Seidenhose. Nächsten Sommer wird sie dafür aber oft zum Einsatz kommen.

This is my new Stine Goya pants I found on Ebay. I already own a very similar pants. Love the print!

Weiterlesen

I♥PONYS AUF GLAMOUR.DE

Zur Halbzeit der Bloggerwoche gibt es ein Interview! Die Redaktion der Glamour hat nach meiner Lieblings-Modestadt, meinem Stil und vielen anderen modischen Dingen gefragt. Hier geht’s zum Interview.

A MAGAZINE CURATED BY RODARTE

Und noch ein tolles Magazin-Konzept: Das A Magazine wird zweimal im Jahr von einem anderen Künstler kuratiert. Mit dabei waren schon Maison Martin Margiela, Proenza Schouler, Haider Ackermann, Yohji Yamamoto oder Kris van Assche. Dieses Mal kreieren die Rodarte-Schwestern ein Magazin ganz nach ihren Wünschen. Wir dürfen uns auf 200 Seiten mit Fotografien, Kunst, Interviews, persönlichen Notizen und unveröffentlichten Bildern des Modelebens der Schwestern freuen.  In den Rodarte-Kreationen zeigen sich Kirsten Dunst und Elle Fanning, fotografiert von David Armstrong und Bill Owens. Und ja, das da oben ist das Cover der Mitte Dezember erscheinenden Ausgabe. Ein Thema des A Magazines werden die bereits ausgestorbenen kalifornischen Grizzly Bären aus der Heimat von Kate und Laura Mulleavy sein. Ein Artikel des Journalisten Ted O’Callahan wird mit Bildern aus den Archiven von National Geographic bebildert. Hört sich nach einem inspirierenden Potpourri an, das nicht nur die Mode in den Fokus setzt. Hier könnt ihr euch alle vergangenen Magazine anschauen.

The curating designers of A#11 are Kate & Laura Mulleavy of Rodarte. The cover of A#11 by Rodarte is dedicated to the now-extinct California Grizzly Bear, native to Kate & Laura Mulleavy’s home state.

Weiterlesen

Hej 2018!