DRIES VAN NOTEN//S/S2012//PANTS

CREDITS: STYLE.COM

Dass ich gerade besonders Schößchen an Oberteilen und Jacken mag, ist kein Geheimnis. Herr van Noten ist jetzt noch einen Schritt weitergegangen und hat die Volants an Hosen befestigt. Was mir allerdings noch viel besser an seiner Spring/Summer 2012 Kollektion gefällt, sind die Blusen und Kleider mit schwarz-weißem Fotoprint. Diesem Muster bin ich schon seit längerem verfallen und zähle zu meiner Sammlung einenen Overall von Diana Orving, ein Jumpdress von Sabrina Dehoff , eine Hose von Carin Wester und eine Bluse von Weekday. Fehlt also nur noch eine Bluse von Dries van Noten…

I like waist ruffles and I already own some pieces with this lovely detail like a jacket and a blouse. Dries van Noten shows a new version of it: waist ruffles on pants. But what I like the most on his spring/summer 2012 collection are the digital prints in black and white. I already own some similar pieces: an overall from Diana Orving, a jumpdress from Sabrina Dehoff, pants from Carin Wester and a blouse from Weekday. And now I need a blouse from Dries…


LIEBLINGS-LOOK//CARVEN S/S 2012

CREDITS: VOGUE.FR/STYLE.COM

Da sind sie wieder: Plateau-Schnürschuhe, wie es sie schon bei Minimarket und Stine Goya zu sehen gab. Dieses Mal in Bast-Optik und in Pink bei dem französischen Label Carven, auf das ich immer wieder gerne ein Auge werfe. Mein Lieblings-Outfit seht ihr oben. Ähnliche Plateau-Schuhe für den Herbst habe ich übrigens schon gefunden – mehr dazu später. Weitere Bilder der Kollektion gibt es hier.

Credits: vogue.fr/style.com

BLAME S/S 2012

Es gibt Neues aus der deutschen Jungdesignerwelt. Sarah und Sonja von Blame haben eine Sommer-Kollektion für 2012 namens “Left right inside out” entworfen, die sie ab morgen den Einkäufern und der Presse in Paris präsentieren werden. Spitzen-Kragen, 7/8-Hosen in Jeansblau und Orange und mintgrüne Stricktops mit Cut-Outs beweisen den großen Sprung, den das Label seit seiner ersten Kollektion gemacht hat. Dass Blame sich ganz offensichtlich nicht auf den vorgetrampelten Pfaden der Berliner Modewelt bewegt, hat auch Grit Thönnissen vom Tagesspiegel festgestellt und einen interessanten Artikel mit der Headline “Subtil von Anfang an Blame steht für eine neue Designergeneration” geschrieben. Weitere Bilder der Kollektion gibt es hier.

INTERNATIONAL PONY//KRAGENECKEN

Kragenecken zieren schon etwas länger schlichte Seidenblusen, spätestens seitdem Balenciaga im Frühjahr 2011 auf die Verzierung setzte (Bild 2). Ich habe bei einem Shooting im Sommer 2009 ebenfalls für das hübsche Accessoire Verwendung gefunden. Meine Lieblingsversion gibt es allerdings bei Mongrels in Common (Bild 3). Zara ist bei so viel Inspiration jetzt ebenfalls auf den Geschmack gekommen: Die weiße Bluse mit XXL-Ecken habe ich gestern im Shop entdeckt (Bild oben). Da mich die Qualität des Modells aber nicht überzeugen konnte, habe ich mir meine eigenen Kragenecken bei Ebay bestellt – schlicht und in gold. Ein Bild gibt es nach dem Sprung. Weiterlesen

HELP//SCHOESSCHENJACKE H&M

Dass ich bei H&M die perfekte Herbstjacke finden würde, hätte ich nicht gedacht. Doch dann hing sie heute in der Spitalerstraße, mit Schößchen (meiner momentanen Lieblingsform für Oberteile), aus cremefarbener Wolle, mit tollem Schulterbereich und hübscher Schnittführung – meinem Carin-Wester-Jeans-Modell sehr ähnlich. Nur leider war sie mir zu klein und ein detektivischer Abstecher zur zweiten H&M-Filiale in Hamburg, die H&M Trend  beherbergt, führte mich leider auch nicht zu meinem Wunschmodell. Wer dieses hübsche Stück vielleicht zufällig in den nächsten Tagen noch in anderen Städten aufspührt (Größe 36 oder 38), möge mir gerne Bescheid geben oder noch besser: das gute Stück sofort in die Tüte verfrachten und mir eine E-Mail schicken: iloveponysmag@mail.com. Geld und Porto wird sofort überwiesen! Danke für eure Mithilfe! Der Finder wird natürlich belohnt! :) Die Jacke ist übrigens die kleine Schwester von diesem allseits bekannten Modell.

EDIT:  Esther ist meine Heldin des Herbstes und hat mir tatsächlich die überall in Hamburg ausverkaufte Jacke besorgt. Danke für eure Mithilfe!

C.NEEON// AUTUMN/WINTER 2011

Blumenbukets auf den Kopf, Prints am ganzen Leib und wilde Drapierungen um die Hüfte – das kann nur das Berliner Label c.neeon sein. Im Januar und Juli entschieden sich Doreen und Clara gegen Präsentationen auf den Berlin Fashion Weeks und es wurde nach ihrem fulminanten Auftritt im Sommer 2010 in Deutschland etwas ruhiger um das Duo. Jetzt zeigen sie auf ihrer Website ihre neuen Kollektionen mit gewohnter Mustervielfalt. “Iris” für den Herbst (oben) und “Illumine” für den nächsten Sommer. Diese hängt gerade auf den Order-Bügeln in der “Gallery Vanessa Quang” in Paris.  Weitere Bilder gibt es nach dem Sprung. Weiterlesen

DEUTSCHE DESIGNER IN PARIS

Wer sich in den kommenden Tagen in Paris befindet, sollte unbedingt auch einen Abstecher zu unseren deutschen Design-Talenten machen, die ihre Spring/Summer 2012 Kollektionen auf den Messen “Capsule”, Tranoi” und “Premiere Class” sowie in Showrooms präsentieren. Mit dabei sind zum Beispiel: Mongrels in Common, Sabrina Dehoff, Hui Hui, Reality Studio, Issever Bahri, c.neeon und Augustin Teboul. Die genauen Infos gibt es nach dem Sprung!

Lots of talented german designers are showing their collections in Paris within the next few days. Find the details below!

Weiterlesen

NEW//MONKI ONLINE-SHOP

Als ich heute Nachmittag zufällig auf der Monki-Seite vorbeischaute weil ich nach Freistellern für ein Magazin gesucht habe, war ich überrascht: Der Monki-Onlineshop wurde ganz still und leise, ganz ohne Pressemitteilung, oder Aufregung in der Webwelt eröffnet. Für Hamburger und Essener keine großartigen Neuigkeiten, da wir die Läden vor der Haustür haben – alle anderen können sich jetzt aber ein bisschen freuen. Ich kann Modell “Annika” empfehlen, die Bluse mit hübschen Eulen-Print habe ich mir vor einer Weile zugelegt. Das Porto kostet übrigens 6 Euro und so wie es aussieht, kann man bis jetzt nur mit Kreditkarte zahlen.

Meine Favoriten