HAMBURG EVENTS MAI

Nächste Woche werde ich für euch außerdem einen bekannten Showroom besuchen…

GRAZIA STYLE CHALLENGE//6.MAI

Style Challenges sind die neuen Schönheitswettbewerbe – so klickte letzte Woche der Styleclicker in Hamburg für Filippa K. auf den Auslöser, nächste Woche können sich Styleexperten und -expertinnen ihr Wunschoutfit bei Stefanel in Hamburg zusammensuchen. Zu gewinnen gibt es ein Komplettoutfit und Einkaufsgutscheine! 17-20 Uhr, Neuer Wall 59

 

DANISH DAUGHTERS SAMPLE SALE//7.+8.MAI

Die dänischen Töchter haben wieder etwas Beute für uns zusammengesucht. Verkauft werden stark reduzierte Sommer- und Winterpressamples von Modström, Noa Noa & Co., die zum größten Teil noch nicht einmal im Laden hängen! Hoheluftchaussee 95, 4. Etage, Fr. 10-18 Uhr, Sa. 13-18 Uhr

 

BRUDERSCHAFT STYLE SLUT//14.MAI

Die Bruderschaft lädt zum Tanz auf dem Kiez. Anna verlost 2×2 Gästelistenplätze!

 

EXORCISM//22.MAI

Was uns an diesem Samstagabend erwarten wird, bleibt noch geheim. Hier anmelden und gespannt auf weitere Infos warten!

 

FLOHMÄRKTE//1.MAI/8.MAI/30.MAI

1. Mai: Zu Waffeln und Cocktails darf beim “Frühjahrsputz – Flohmarkt mit Mäddels für Mäddels” zwischen Spice Girls Maxis und duftenden My little Ponys nach Vintageschätzen gestöbert werden. Spielbudenplatz 22, ab 13 Uhr

 

8.Mai: Acne, COS und Co. zu Flohmarktpreisen abstauben?  Dann unbedingt den Flohmarkt am Turmweg/Rotherbaum besuchen!

 

30.Mai: Einer meiner Lieblingsflohmärkte: Der Kultur-Flohmarkt am Museum der Arbeit, Barmbek!

FLY A/W 10 // VIBE HARSLOF

CREDITS: Vibe Harsløf /I♥PONYS

Nach Stine Goya, Henrik Vibskov, Sabrina Dehoff, Monki und Minimarket weckte auch die Herbst/Winter Schmuckkollektion “FLY” von Vibe Harsløf im Agentur V Showroom meine Aufmerksamkeit. Für den Herbst legt uns die dänische Designerin goldene und silberne Elfenohren und pastellfarbene Fliegen ins Schmuckkästchen. Mich begeisterten bereits vor einem Jahr ihre bunten Diamantenketten, die sie unter ihrem alten Labelnamen FAFAFA designte.

HENRIK VIBSKOV SKON

CREDIT: I♥PONYS

Diesen Stricklisl-Schuh aus der Herbst/Winter Kollektion 2010 von Henrik Vibskov, entdeckt auf den Berlin Press Days, würde ich sehr gerne bei mir aufnehmen!

BJÖRK // WANDERLUST

CREDITS: I♥PONYS

Am Wochenende fand in Hamburg “die lange Nacht der Museen” statt. So ging es nach der JAK Modenschau bis 2 Uhr nachts in einige interessante Ausstellungen. Besonders im Gedächnis blieb mir ein 3-D Video von Björk. “Wanderlust” gehört zu der bedeutenden Film- und Videosammlung  von Julia Stoschek, die zurzeit unter dem Namen “I want to see how you see” in den Deichtorhallen ausgestellt wird. Eine 2-D Preview mit schwimmenden Büffeln und Rucksackmenschen findet ihr hier.

JAK // "GANZ SCHÖN HÄSSLICH"

 CREDITS: I♥PONYS

Ein schmaler teppichbedeckter Lauftsteg in einer Einkaufspassage musste den Studenten der Hamburger Modeschule JAK für ihre Präsentation ihrer Semester- und Abschlussarbeiten am Samstagabend genügen. Ohne eine Begrüßung flitzten die Models im Turbotakt los – und nach 35 Minuten war die Modenschau zum Thema “Lifestream” ganz ohne “Lifestream” schon passé. Doch was da zwischen rüschigen lilanen Cocktailkleidern und Netzstrumpfradlerhosen in Minute 10 über den Laufsteg gallopierte, weckte meine Ponygefühle… Weiterlesen

PRESS DAYS: CLARISSA LABIN

CREDIT: I♥PONYS/ Clarissa Labin Lookbook

Dass ich auf den Berlin Press Days noch unbekannte Labels entdecken würde, hätte ich nicht erwartet. Umso mehr freute ich mich über die Strickjacken und curry-schwarzen Muster der Designerin Clarissa Labin im Showroom von Silk Realtions. Die deutsche Designerin hat in London studiert, ihr Handwerk beim großen Schweden in der H&M Trendabteilung angewendet, die Divided Black Label Abteilung als Head of Design geleitet und Accessoires für Christian Dior designt. 2009 resultierte aus der Luxus vs. Mainstream Designerfahrung die Selbstständigkeit und 2010 folgt nun  ihre erste Herbst/Winterkollektion mit dem Namen “Neo Nature”, bei der ihre Inspirationsquellen Natur und Achtziger ganz ohne Ökofarbpalette und  schrilles Farbgeschrei aufeinandertreffen. Weitere Bilder nach dem Sprung!  Weiterlesen

H&M BLACK BOOK PROJECT

CREDIT: H&M

Immer mehr bekannte und unbekannte Jungdesigner wählen den Weg der Kooperation. So besetzen die Kaviar Gauche Mädels für Goertz Overknees mit Glitzersteinen, Marios Schwab entwickelt für Mykita John Lennon Gedächnisbrillen, Sabrina Dehoff schmückt den Nike Air Max 1 und Stine Goya  hängt vergünstigte Kreationen an Weekdaystangen. Auch der geübte Kooperationspartner H&M hat sich vor kurzem einen Jungdesigner aus der Heimat geschnappt. Andre Lorenz Stock, Gründer von dem T-Shirt Store “BLACK BOOK”, ist bekannt für seine coverartigen Prints, dem Spiel mit dem Spruch und seinem Leo-Schwein-Etikett.  Für H&M hat der junge Schwede aus 20.000 eingesendeten “I love my Style”-Fotos seine 15 Lieblinge gekürt, auf Shirts gedruckt und in seine Layoutwelt verfrachtet. Die Tops und Shirts machen sich bereits morgen in den Onlineshop von H&M auf und werden ab Anfang Mai auch in ausgewählten H&M Divided Stores zu finden sein. Auch ein deutsches Motiv ist dabei – das Abbild von Jessica Muschowski wird in Zukunft von Modemädchen durch die Welt getragen.

O.P.I IN HAMBURG

“A Good Man-darin is Hard to find” oder “Jade is the New Black”? Das ist nur ein kleiner Auszug der bunten Nagellacksammlung, die ich gestern Abend bei einer Shoperöffnung entdeckt habe. Etwa 100 verschiedene Farben reihen sich in der footlounge des Navyboot concept stores ohne jegliche Farblücke in ein O.P.I Regal ein. Zu entdecken in der Poststraße 2-4 in Hamburg.

EDIT: erste Reihe, Dritter von links, ist jetzt meiner ;-)

Interior-Favoriten